Mann löst mit Lüge Feuerwehrgroßeinsatz aus
Bild: Eickhoff
Mit der Lüge, dass angeblich zwei Männer im Verler See schwimmen gegangen seien, aber nur einer zurückgekehrt sei, hat ein Mann in der Nacht zu Samstag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.
Bild: Eickhoff

60 Feuerwehrleute der beiden Verler Löschzüge rückten gegen 23.30 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn zum Verler See aus, ferner Beamte der Berufsfeuerwehr Gütersloh mit einem weiteren Boot. Auch DLRG-Taucher werden alarmiert, um den See abzusuchen. Die Fahrzeuge postieren sich auf dem Rundweg an dem See und leuchten ihn mit Suchscheinwerfern aus. Die beiden Boote werden zu Wasser gelassen, der Uferstreifen intensiv abgesucht.

Nachdem vor allem in dem Bereich, wo die beiden Männer ins Wasser gegangen sein sollen, niemand gefunden wurde, wird die Befragung des angeblichen Zeugen intensiviert. Er verstrickt sich in Widersprüche und gibt schließlich nach gut einer Stunde gegenüber der Polizei zu, die Geschichte erfunden zu haben.

SOCIAL BOOKMARKS