Marscherleichterung beim Schützenfest
Bild: Steinecke
Am Montag endet die Regentschaft des Königspaars  Stefanie und Hans-Dieter Peterhanwahr.
Bild: Steinecke

Während der Kranzniederlegung am Samstagabend mahnte der Brudermeister Peter Lichtenauer, sich zu erinnern, um das Vergangene nicht zu vergessen. Nur dann seien die Menschen auch offen für die Zukunft. Auch sei es wichtig, sich zu seinem Vaterland zu bekennen. Peter Lichtenauer: „Viele wissen zwar, wogegen sie sind, aber nicht wofür.“ In Zeiten der Unruhe wie in der Ukraine sei es wichtiger denn je, dass traditionelle ideelle Werte wieder anerkannt und gepflegt würden.

Am Sonntag wurde das Fest mit dem großen Umzug durchs Dorf fortgesetzt. Gäste zahlreicher befreundeter Schützenvereine machten dem Kaunitzer Königspaar ihre Aufwartung. Entsprechend prächtig war der Umzug, der an der Ostwestfalenhalle endete.

Am Montag endet die Regentschaft von Stefanie Peterhanwahr. Dann wird ein neuer König im Dorf ermittelt. Zunächst aber steht ab 9 Uhr ein Gottesdienst in der Pfarrkirche auf dem Programm. Es schließt sich das Schützenfrühstück an. Ab 11.30 Uhr folgt dann das Vogelschießen. Die Proklamation des neuen Königspaares ist für 13 Uhr geplant.

SOCIAL BOOKMARKS