Mercedes kippt auf Seite: zwei Verletzte
Bild: Eickhoff
Der Mercedes war nach dem Zusammenstoß auf die Seite gekippt
Bild: Eickhoff

Beide Frauen wurden an der Unfallstelle vom herbeigeeilten Notarzt aus Gütersloh behandelt, ehe sie mit Rettungswagen aus Schloß Holte-Stukenbrock und Gütersloh in Gütersloher Krankenhäuser eingeliefert wurden. Wie ein Polizeibeamter an der Unfallstelle mitteilte,war die Fahrerin des VW Ups auf der Sürenheider Straße aus Richtung Verl kommend in Richtung Spexard unterwegs, als sie in Höhe der Hochhäuser links in die Siedlung abbiegen wollte.

Mercedes-Fahrerin kann Zusammenstoß nicht verhindern

Als sie bemerkte, dass sie den Abbiegevorgang nicht mehr schaffen würde, bremste sie ab. Die Mercedes-Fah

Eine Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, eine andere leicht
rerin konnte den Zusammenstoß dann aber auch nicht mehr verhindern. Nach den ersten Notrufen bei der Kreisleitstelle in Gütersloh wurden die Löschzüge Verl und Kaunitz alarmiert. „Bei unserem Eintreffen hatten aber beide Frauen ihre Fahrzeuge bereits verlassen“, berichtete Stadtbrandinspektor Martin Wanders. Die Feuerwehrleute klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab, stellten den Mercedes wieder auf die Räder und säuberten die Straße. Die Polizeibeamten aus Schloß Holte-Stukenbrock und Rheda-Wiedenbrück sperrten die Landstraße für und 90 Minuten komplett.

Beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Ein Schaulustiger hatte mit seinem Handy an der Unfallstelle Fotos gemacht, Polizeibeamte forderten ihn auf, diese unter Aufsicht wieder zu löschen.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.