Peugeot brennt auf der A2 komplett aus
Foto: Eickhoff
Glück im Unglück hatte der polnische Fahrer dieses Wagens, der am späten Samstagabend auf der A2 bei Verl ausbrannte. Der Mann blieb unverletzt. 
Foto: Eickhoff
Der in den Niederlanden arbeitende Mann war Richtung Osten unterwegs, als es kurz hinter der Brücke über die Paderborner Straße zum technischen Defekt an seinem Fahrzeug kam. Der Fahrer konnte das Auto unverletzt verlassen. 

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute des Löschzugs Spexard stand der Peugeot im Vollbrand. Zwei Feuerwehrleute rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus, um sich vor den giftigen Brandgasen zu schützen. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Löscherfolg kontrolliert. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr mussten nicht mehr eingreifen. 

Der Brand war rasch gelöscht, so dass die zunächst eingerichtete Vollsperrung schnell wieder aufgehoben werden konnte. Die Polizeibeamten sperrten während der Nachlösch- und Bergungsarbeiten den rechten und mittleren Fahrstreifen. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. Das zerstörte Fahrzeug wurde abgeschleppt. Es hat nur noch Schrottwert.

SOCIAL BOOKMARKS