Polizei sucht in Verl verletzten Fußgänger
Glockeportal Polizei

Um kurz vor 1 Uhr war ein 67-jähriger Verler mit einem Bus auf der Paderborner Straße in Richtung Verler Ortszentrum unterwegs. Plötzlich tauchte im Bereich der Einmündung Rolandstraße ein Fußgänger im Sichtfeld des Busfahrers auf. Der Mann ging am rechten Fahrbahnrand in Richtung Ortsmitte und streckte nach Angaben des Busfahrers seinen linken Arm aus, so dass der Arm gegen die Windschutzscheibe des vorbeifahrenden Busses prallte.

Umfangreiche Suche

Der Busfahrer brachte sein Fahrzeug zum Stehen und lief zurück. Trotz sofort eingeleiteter umfangreicher Suchmaßnahmen mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr, einem Polizeihubschrauber und der DRK-Rettungshundestaffel wurde im Umfeld der Unfallstelle keine verletzte Person gefunden.

Frontscheibe am Bus gesplittert

Am Bus entstand ein Schaden von etwa 500 Euro durch die gesplitterte Frontscheibe. Der möglicherweise verletzte Fußgänger wird wie folgt beschrieben: zirka 1,75 Meter groß, untersetzte Figur, geschätzt 30 bis 35 Jahre alt und bekleidet mit einer blauen Jeansjacke in Blousonform mit abschließendem Bündchen. Die Polizei sucht Hinweise. Angaben nehmen die Beamten in Schloß Holte-Stukenbrock unter Telefon 05207/91620 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS