Rotwein mit Schoko-Note und Hirschburger
Bild: Hövelmann
Weinfest und verkaufsoffener Sonntag in Kombination: Das Programm fürs Wochenende stellten (v. l.) Jürgen Birnbacher, Jens Niederschulte, Sebastian Kraatz, Sebastian Dahlkötter, Rainer Tuxhorn, Jürgen Ruthmann und Munna Shah vor.
Bild: Hövelmann

Von Freitag, 19. Mai, bis Sonntag, 21. Mai, findet das Fest im Herzen der Stadt auf der Wiese zwischen dem Gymnasium und der Volksbank statt. Los geht es am Freitagabend um 17 Uhr. Ob aus Franken, Rheinhessen, oder Württemberg, von der Mosel oder der Ahr, aus Spanien, Portugal oder Chile – an drei Tagen können sich die Besucher des Festes auf eine erlesene Weinauswahl freuen. Besonders gut sei bei den Verlern bisher der Grauburgunder aus Baden angekommen. „Das ist unser Topseller“, verrät Jürgen Ruthmann vom RHB Music-Catering-Service-Team, das die Veranstaltung ausrichtet.

Ob sich dieser Trend fortsetzt, wird sich zeigen. Jürgen Ruthmann hat im Vorfeld eine Weinmesse in Düsseldorf besucht und einige Tropfen probiert. Aufgrund des großen Zuspruchs im vergangenen Jahr werde es auch diesmal veganen Wein in Bio-Qualität geben. „Vegane Weine werden mit Bioerbsenmehl geklärt, nicht mit tierischer Gelatine“, verdeutlicht der Verler. „Sie sind ein Trend, den wir gerne mitmachen“, stellt er heraus. Ein Geschmackserlebnis verspricht ein fruchtig-intensiver, mit einer Schokoladennote versehener Rotwein.

Darüber hinaus können sich die Besucher auf drei Verkostungsstände mit herzhaften Leckereien freuen. Zum ersten Mal dabei sein wird Sven Gerdhenrichs. Der Verler bietet Hirschburger, Pulled Pork vom Schwein im Wrap oder Lammhüfte auf Ciabatta an. Begleitet wird das Weinfest, das am Samstag um 17 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr startet, von einem bunten Programm.

Den musikalischen Rahmen gestaltet am Freitag, 19. Mai, ab 19 Uhr die Partyband Burning Guitars aus Bornholte. Ebenfalls ab 19 Uhr tritt am Samstag die Avenwedder Partyband Music und Fun auf. Am Sonntag ab 14 Uhr wollen die Jollybuccs aus Gütersloh gute Stimmung verbreiten. Darüber hinaus verspricht die Kinderkirmes auf der Wilhelmstraße am Samstag und Sonntag Spaß für die Jüngsten.

Parallel zum fünften Verler Weinfest findet am Sonntag, 21. Mai, das Frühlingsfest statt. Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Gewerbetreibenden in der Innenstadt ihre Türen für die Besucher. „Es soll ein Fest zum Entspannen werden“, betont Sebastian Dahlkötter, stellvertretender Vorsitzender der Verler Werbegemeinschaft.

SOCIAL BOOKMARKS