Rudelgucken in der Schützenhalle
Bild: Ackfeld
Freuen sich auf die Spiele der deutschen Mannschaft: (v. l.) Ben Söndgerath, Dennis Banze, Florian Hermes, Jan-Philipp Kleinegräwer, Bürgermeister Michael Esken, Simon Riekhaus und Patrick Dalkmann. Alle Parteien mit deutscher Beteiligung werden in der Schützenhalle an der Paderborner Straße gezeigt. Die Schützengilde kooperiert dabei erstmals mit der Stadt und dem Stadtwerk Verl. Erster Termin ist am Sonntag, 17. Juni, wenn Deutschland um 17 Uhr auf Mexiko trifft. Einlass ist ab 16 Uhr.
Bild: Ackfeld

Und zwar von der Vorrunde bis – im Optimalfall – zum Finale. Rund 400 bis 500 Fans waren in den vergangenen Jahren beim Rudelgucken dabei. Mit einer ähnlichen Resonanz rechnet die Gilde auch in diesem Jahr. Die Schützen haben sich mit der Stadt und dem Stadtwerk zwei Kooperationspartner ins Boot geholt. Unter anderem soll es in der Halbzeitpause immer ein Elfmeterschießen geben. Hinzu kommen Getränke und Leckereien vom Grill.

Erster Termin ist am Sonntag, 17. Juni, wenn Deutschland um 17 Uhr auf Mexiko trifft. Am Samstag, 23. Juni, spielt Deutschland ab 20 Uhr gegen Schweden, am Mittwoch, 27. Juni, dann ab 16 Uhr gegen Südkorea. Je nach sportlichem Erfolg der Mannschaft folgen dann das Achtel-, Viertel- und Halbfinale sowie das Endspiel. Der Eintritt ist frei, Einlass immer eine Stunde vor Spielbeginn.

SOCIAL BOOKMARKS