SPD fordert barrierefreie Spielplätze
Der Spielplatz an der Trakehner Straße wird überplant. Die SPD regt an, barrierefreie Spielgeräte aufzustellen.

 „Nur wenige Spielplätze in Deutschland sind barrierefrei angelegt und bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Spielen von Kindern mit oder ohne Behinderung. Durch die Gestaltung eines Spielplatzes, der allen Anforderungen an Qualität und Quantität entspricht und inklusiv ist, könnte ein beliebter und familienfreundlicher Treffpunkt für Menschen jeglichen Alters entstehen, der zum Imagegewinn für unsere Stadt beitragen könnte“, begründet die SPD ihren Vorstoß.

 Konkret denkt die Fraktion an barrierefreie Elemente. Aber nicht nur die beiden Projekte, die derzeit geplant werden, sollen nach Vorstellung der Sozialdemokraten Beachtung finden. Aber auch bestehende Plätze sollen nach Ansicht der SPD überprüft werden. Und nun? Wird der Rat entscheiden, ob der Vorschlag der Fraktion durchkommt.

SOCIAL BOOKMARKS