Sazerac Swingers bringen Stargast mit
Nach einem gemeinsamen Auftritt in Gütersloh gibt es nun ein Gastspiel in Verl: Die Sazerac Swingers stehen am 13. Juni zusammen mit Glen David Andrews auf der Bühne.

Dem Musik- und Kulturverband ist es gelungen, die Truppe für einen Auftritt am Dienstag, 13. Juni, ab 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Hauptschule zu gewinnen. „Das wird kein übliches Konzert, sondern eine entspannte Party“, erläutert Max Oestersötebier, Chef der Sazerac Swingers.

Der Veranstaltungsraum wird nach hinten Richtung Schulhof geöffnet, dort finden ein Bierstand und ein Imbisswagen Platz. „Und wer weiß, womöglich spielt die Band auch zwischendurch mal im Freien“, kündigt der Musiker an. Der mit seinem Album „Walking through Heaven’s Gate“ für einen Grammy nominierte Glen David Andrews gilt als einer der kommenden Superstars der jungen Generation von Jazzmusikern aus New Orleans. Auf seinen ersten drei Europa-Tourneen wurde er schon von den Sazerac Swingers begleitet. Sie waren ein Riesenerfolg.

Andrews fühlt sich wohl bei den Sazerac Swingers, mit denen er 2016 auch ein gemeinsames Live-Album veröffentlicht hat. Der Posaunist und Sänger ist in diesem Sommer auf Einladung des Ascona-Jazz-Festivals in Europa. Bevor es in die Schweiz geht, spielen er und die Sazerac Swingers noch in Paris. Durch die um vier Tage früher als ursprünglich geplante Anreise des Gasts aus New Orleans ist es möglich geworden, spontan noch ein Konzert in Verl zu veranstalten.

Karten für die Veranstaltung gibt es zum Preis von zehn Euro im Verler Rathaus, in der Musikgalerie am Dreiecksplatz in Gütersloh sowie an der Abendkasse.

Oestersötebier: „Das ist der einzige Auftritt im Umkreis von 500 Kilometern.“ Die Sazerac Swingers haben sich laut einer Mitteilung binnen kürzester Zeit als eine der besten europäischen Bands etabliert, die den aktuellen, jungen New-Orleans-Jazz so spielen, wie er tatsächlich heutzutage in seiner Geburtsstadt zu erleben ist. „Sie haben einen eigenen Sound, elektrisieren die Massen und liefern eine Show, die ihresgleichen sucht“, heißt es in der Ankündigung für das Konzert in Verl.

SOCIAL BOOKMARKS