Scheune in Verl brennt nieder
Bilder: Eickhoff
In Verl hat am Mittwochabend eine Scheune gebrannt. Verletzt wurde durch das Feuer niemand.
Bilder: Eickhoff

Offenbar hatte der Landwirt den Stall im Verlauf des Mittwochs mit frischem Stroh ausgelegt und dieses mit Heizstrahlern erwärmt, damit am Donnerstag neue Küken einziehen konnten. Die genaue Brandursache ist laut Polizei jedoch noch nicht geklärt.

Brand wurde schnell unter Kontrolle gebracht

Starke Rauchschwaden zogen gen Himmel, als die ersten Feuerwehrleute auf dem Hof eintrafen. Der Brand selber konnte unter Leitung von Stadtbrandinspektor Martin Wanders zwar schnell gelöscht werden. Dennoch dürfte der Schaden erheblich sein. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge beläuft sich dieser auf 10.000 Euro.

Stundenlang mussten die Feuerwehrleute letzte Glutnester suchen. Dafür rüsteten sie sich mit Atemschutzgeräten aus. Auch die Dachverkleidung musste geöffnet werden, um den Fortschritt der Flammen zu kontrollieren.

Keine Tiere verletzt

Mehrere hundert Tiere in den anderen Stallabschnitten blieben nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Ein Veterinär wurde zur Begutachtung der Tiere an die Brandstelle gerufen.

Völlig zerstört wurde die Stallung bei dem Feuer.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.