Schulbusunfall mit einer Schwerverletzten
Nach einem Auffahrunfall eines Schulbusses sind sechs Jugendliche leichtverletzt ins Krankenhaus gebraucht worden.

In Höhe der Hausnummer 299 war der Busfahrer hinten auf das Heck des Fiats einer 32-jährigen Frau aus Verl aufgefahren, die hier aufgrund Gegenverkehrs wartete, um dann nach links auf die Parkplätze vor einer Bäckerei abzubiegen.

Der Wagen der Verlerin wurde auf einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Peugeot geschoben.

Autofahrerin schwer verletzt

Bei diesem Unfall wurde die 32-jährige Autofahrerin schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurde sie in das Städtische Krankenhaus gebracht.

Zudem wurden in dem voll besetzten Schulbus sieben Schüler im Alter zwischen 17 und 19 Jahren leicht verletzt.

Mit Rettungswagen wurden sie vorsorglich in das St. Elisabeth und das Städtische Krankenhaus nach Gütersloh gebracht oder begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Der Fiat mussten vom Unfallort abgeschleppt werden. Für die Schüler wurde ein Ersatzbus eingesetzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Gütersloher Straße für drei Stunden gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS