Selbsterklärender Rundgang geplant
Bild: Ackfeld
Am Heimathaus an der Sender Straße soll der Rundgang beginnen, den der Heimatverein plant. Der Rat hat zugestimmt, 40 000 Euro für Schilder und Stelen zuzuschießen.
Bild: Ackfeld

Er würde das Programm des Heimatvereins ergänzen. Der Verein hat in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Angebot an Führungen im Verler Land erarbeitet. Die Angebote fanden bisher ein großes Interesse bei der Verler Bevölkerung, Gästen und Schulklassen. Insbesondere gilt das für die historische Wanderung, heißt es in der Vorlage, der der Rat zustimmte. Schon mehrfach sei an den Heimatverein die Idee herangetragen worden, mittels Schildern eine selbsterklärende Tour zu gestalten.

Geplant ist, einen Rundgang anzulegen, der am Kirchplatz beginnt und auch endet. Mittels Hinweistafeln soll interessierten Bürgern die Geschichte der Ölbachstadt vermittelt werden. An Bürmanns Hof vorbei führt die Strecke zunächst in Richtung Süden. Weitere Stationen auf dem Weg zum Rathaus sind direkt hintereinander der Denkmalplatz an der Hauptstraße, die Bibliothek und das Hotel Kampwirth. Danach soll es am Rathaus vorbei in Richtung Marktplatz und Bühlbusch gehen. Die weiteren Stationen des Rundgangs: der Dr.-Borgmann-Platz, das St.-Anna-Haus, der Kühlmannplatz, der Friedhof, die Ölbachaue, die Dorfmühle und das Haus Schmalenstroer an der Ecke Sender Straße/Hauptstraße.

SOCIAL BOOKMARKS