Spielgelände wird 2019 in Verl gebaut
Bild: Steinecke
Eine BMX-Bahn gibt es am Schmiedestrang schon. Nebenan könnte das von der Kolpingsfamilie Verl beantragte Spielgelände für Familien entstehen.
Bild: Steinecke

 Waren bisher 50 000 Euro vorgesehen, will die Verwaltung nun 100 000 Euro veranschlagen. Nach Auskunft des Ersten Beigeordneten und Kämmerers Heribert Schönauer sollen die Planungen in diesem Jahr abgeschlossen werden. Im Herbst könnten die Arbeiten dann ausgeschrieben werden. Heißt: 2019 könnte mit der Umsetzung des Projekts begonnen werden. Der Familienkreis der Kolpingsfamilie hatte beantragt, ein Spiel- und Freizeitgelände zu errichten. Das städtische Gelände – rund 14 000 Quadratmeter groß – eigne sich ideal, heißt es im Antrag. Teilweise sind Spielmöglichkeiten wie eine BMX-Bahn oder ein Basketballfeld schon vorhanden. „Um eine hohe Aufenthaltsqualität und eine lange Verweildauer auf einem solchen Gelände zu erlangen, ist eine familienfreundliche und alle Altersgruppen ansprechende Gestaltung empfehlenswert“, schreibt die Kolpingsfamilie.

SOCIAL BOOKMARKS