Standorttausch wieder fraglich
Bild: Steinecke
Der Bürgertreff an der Posener Straße in Sürenheide: Eigentlich sollte das Gebäude einem Kindergarten weichen. Nun könnte es bleiben, wo es ist.
Bild: Steinecke

Die Verwaltung hat sich das Gelände noch einmal angeschaut. Zur Wahl stehen nun zwei Optionen. Eine ist, die Pläne von Halke Lorenzen zu realisieren. Kindergarten und Bürgertreff würden die Standorte tauschen. Und dann gibt es eine neue Variante. Die Verwaltung nennt als Option, den Kindergarten neben dem Kunstrasenplatz zu errichten. Die Dorfgemeinschaft würde dann ihr Haus an der Posener Straße behalten.

Und für das heute als Kindergarten genutzte Gebäude an der Thaddäusstraße müsste eine alternative Nutzungsmöglichkeit gefunden werden. „Die Räume könnten der Grundschule zur weiteren Nutzung – insbesondere Ganztagsbetreuung – zugeordnet werden. Eine weitere Möglichkeit wäre hier in zentraler Lage zu dem Nahversorger mit Praxen die Option offen zu lassen, weitere Dienstleister anzusiedeln“, schreibt die Verwaltung in der Vorlage.

SOCIAL BOOKMARKS