Verl bei der Hundesteuer an der Spitze
25 Euro pro Hund nimmt die Kommune an Steuern jährlich. Weniger wird in keine Stadt fällig.

Der zweite Vierbeiner in einem Haushalt kostet 31 Euro, der dritte Hund 37 Euro. Keinen Sondertarif gibt es in Verl für Kampfhunde. Besitzer dieser Tiere zahlen ebenfalls 25 Euro. Zum Vergleich: In Monheim zahlen Besitzer von Kampfhunden 1320 Euro pro Jahr. Die reguläre Hundesteuer ist in Hagen am höchsten. Dort zahlen Besitzer jährlich 180 Euro. Rund 42 000 Euro nimmt die Stadt Verl in jedem Jahr an Hundesteuer ein. In diesem Jahr soll das Aufkommen steigen. Denn die Verwaltung will durch ein externes Büro kontrollieren lassen, ob auch alle Vierbeiner angemeldet sind.

SOCIAL BOOKMARKS