Verler Gesamtschüler erkunden Landtag
Gruppenbild mit Landtagspräsident: Die Klassen 7 e und 7 f der Gesamtschule besuchten den Landtag in Düsseldorf, um einen Einblick zu bekommen, wie das Parlament funktioniert. Mit dabei waren außer den Schülern (vorn v. l.) Alice Reiling, Ulrich Wirth, Birgit Weißer-Pollmann, Tanja Heinemann, Landtagspräsident André Kuper sowie Dr. Ulrich Klotz. Im kommenden Jahr sollen weitere Klassen nach Düsseldorf reisen.

Da der neue Landtagspräsident André Kuper aus der Verler Nachbargemeinde Rietberg kommt, nutzte Klotz diese Möglichkeit und stellte einen Kontakt her. „André Kuper war sofort begeistert, auch jüngeren Schülern aus seinem Wahlkreis die Politik im Düsseldorfer Landtag erlebbar zu machen“, heißt es in einer Mitteilung der Gesamtschule. Der Landtag organisierte ein altersgerechtes Besuchsprogramm für die Schüler.

In Begleitung ihrer Klassenlehrer und der Schulleiterin Tanja Heinemann spielten die Schüler kurzerhand eine Plenarsitzung nach, in der sich die unterschiedlichen Fraktionen mit der Freigabe des in Düsseldorf bekannten Fortunabrötchens als Pausenmahlzeit politisch auseinandersetzten. Aufmerksam lauschten alle den jeweiligen Redebeiträgen.

Trotz laufender Plenarsitzung fand der Landtagspräsident Zeit, sich eine Stunde lang den Fragen der Schüler zu stellen. Keine Frage brachte Kuper in Verlegenheit. Im Gegenteil: Die Schüler zeigten sich später beeindruckt vom Verständnis des Landtagspräsidenten für die Anliegen der Jugendlichen. „Am Ende war der Wandertag nach Düsseldorf ein einmaliges Erlebnis, das noch lange für Gesprächsstoff im Unterricht der Siebtklässler sorgt“, schreibt die Gesamtschule. Andere Klassen würden im nächsten Schuljahr diesem Beispiel folgen.

SOCIAL BOOKMARKS