Verler Volkswandertag mit Erbsensuppe und Pokalen
Bild: Ebbesmeyer
Mit sieben solcher Transparente weisen die Senioren-Wanderer des TV Verl auf den fünften Volkswandertag hin, der am 25. September vom Bornholter „Hühnerstall“ aus startet. Ronert Wever (v. l.), Jens Neederschulte vom Schirmherr Verler Werbegemeinschaft, Werner Kuhlmann, Klaus Kuhlmeyer, Siegfried Schulz, der Vorsitzende des Bürgervereins Bornholte-Bahnhof, Hans Wilhelm Hukemann und Willi Stodieck hoffen auf gutes Wetter und eine gute Resonanz.
Bild: Ebbesmeyer

„Bei gutem Wetter sind es zwischen 300 und 400 Leute, die mitwandern“, weiß Kuhlmann. Gemeinsam mit einigen Mitstreitern hat der Organisator am Donnerstag damit begonnen, die ersten der sieben Transparente für die Großveranstaltung aufzustellen, zunächst an der Ölbach-Brücke bei Wester-Ebbinghaus.

Unterstützung erfahren die Wandersleute diesmal von der Verler Werbegemeinschaft, die als Schirmherrin fungiert. „Sie unterstützt uns dadurch, dass wir in den Geschäften unsere Plakate aufhängen dürfen“, sagt Kuhlmann. Zudem erhalte jeder Teilnehmer nach der Wanderung ein Geschenkpaket.

Drei Streckenlängen stehen zur Auswahl

Auch bei der fünften Auflage des Wandertags können die Teilnehmer unter drei verschiedenen Streckenlängen auswählen. Wer eher gemütlich an Öl- und Landerbach sowie durch den Verler Wald schlendert, dürfte mit der Vier- und der Sechs-Kilometer-Distanz liebäugeln. Wer’s lieber sportlich mag, ist auf der Zehn-Kilometer-Strecke gut aufgehoben. Los geht es um 10 Uhr am Bornholter „Hühnerstall“. Nachzügler können aber noch bis 11 Uhr auf die Strecke gehen. Die drei größten Wandergruppen und die drei größten Familienteams erhalten jeweils einen Pokal.

Am Ziel wartet die Erbsensuppe

Die Startgebühr für den Verler Volkswandertag beträgt 2 Euro. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren gehen kostenlos auf die Strecke. Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt. Diesen Part übernehmen die Mitglieder des Bürgervereins Bornholte-Bahnhof um Hans Wilhelm Hukemann. „Auf jeden Fall wird es wieder unsere leckere Erbsensuppe geben“, kündigte Hukemann an.

Werner Kuhlmann übergibt den Stab an Klaus Kuhlmeyer

Für Werner Kuhlmann ist der fünfte Wandertag aus Krankheitsgründen nun auch sein letzter als Cheforganisator. Der 79-Jährige stieß vor 14 Jahren zur Seniorenwandergruppe des TV Verl. „Zwei Tage war ich dabei, da hat man mich gefragt, ob ich die Leitung übernehmen könne“, erzählt Kuhlmann und erinnert zugleich an seine Vorgänger im Amt, Wilfried Berndt und Margarete Tönsfeuerborn. Insgesamt war Werner Kuhlmann 14 Jahre an vorderster Front der Seniorenwandergruppe. „2012, wenn der TV sein 100-jähriges Bestehen feiert, kann sie ihren 25. Geburtstag begehen“, sagt der Verler nicht ohne Stolz.

Mit Klaus Kuhlmeyer hat Kuhlmann nach eigenen Worten einen würdigen Nachfolger gefunden. Kuhlmeyer (70) gehört der Wandergruppe seit fünf Jahren an und hat in dieser Zeit rund 300 Kilometer zurückgelegt. Daneben betätigt er sich auch in der TV-Gruppe „Die Rüstigen“ auf sportliche Weise. Die offizielle Amtsübergabe von Kuhlmann an Kuhlmeyer soll bei der Jahresschlussfeier am 7. Dezember erfolgen. „Ich denke, er ist ein Mann, der mein Erbe gut übernehmen wird und eigene Schwerpunkte setzen wird“, ist Werner Kuhlmann zuversichtlich.

SOCIAL BOOKMARKS