Vier Tage lang Verler Weihnachtszauber
Bild: Steinecke
Laden zum sechsten internationalen Weihnachtszauber auf der Volksbankwiese in Verl ein: (v. l.) Susanne Grund, Ulrich Berenbrinker, Sven Gerdhenrichs und Kerstin Moseler.
Bild: Steinecke

 Um 16.15 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Esken den Weihnachtszauber. Für die Kinder wird es eine leckere Überraschung geben. Was das Stadtoberhaupt mitbringt, wollen die Initiatoren Susanne Grund und Kerstin Moseler jedoch noch nicht verraten. In diesem Jahr wird der Veranstaltungsort besonders gut zu finden sein, wie die Organisatoren mitteilen. Die alte Weihnachtsbeleuchtung aus der Ortsdurchfahrt kommt zu neuen Ehren. Zehn der Verler Sterne stellt die Werbegemeinschaft zur Verfügung. Die werden nun rund um die Volksbankwiese aufgestellt. Dabei bildet der Weihnachtszauber den schmucken Rahmen für eine Spendenaktion. Wie in den Jahren zuvor sammeln die Organisatorinnen haltbare Lebensmittel für den Warenkorb. Gäste werden gebeten, eine Kleinigkeit mitzubringen und sie an der Sammelhütte des Warenkorbs abzugeben. Das kann ein Paket Zucker sein oder auch eine Dose Bohnen. „Wenn jeder nur ein Lebensmittel mitbringt, dann ist uns schon geholfen“, sagt Susanne Grund, die ebenfalls nicht untätig war. Sieben Paletten hat sie bereits durch Spenden von Firmen, Geschäften und Privatleuten gesammelt.

Erlös  für die Aktion Lichtblicke

Zudem wurden im vergangenen Jahr 280 Euro für die Ugandahilfe gespendet. Die Summe kam durch die Versteigerung limitierter Christbaumkugeln zusammen. In diesem Jahr wird die Aktion ausgeweitet. Thorsten Nöthling versteigert nicht nur Weihnachtsschmuck, sondern auch kleine Schriftrollen mit Gedichten von Regina Meier zu Verl. „Unser Ziel sind 500 Euro“, erzählt Kerstin Moseler. Der Erlös soll der Aktion Lichtblicke zur Verfügung gestellt werden. Neu im Programm sind die Heideflieger. Die sind am Samstag ab 17 Uhr auf dem Platz. Und um 20 Uhr starten sie auf dem Parkdeck der Volksbank ihre Nachtflug-Show. „Coole Sache“, sagt Susanne Grund. Zum zweiten Mal treten die „Musiker für den Frieden“ auf, die 2017 ihre Premiere feierten. Höhepunkt für die Kinder ist am Sonntag, wenn um 16 Uhr das Christkind mit der Kutsche vorfährt. Schmackhaft wird es, wenn Sven Gerdhenrichs seine Hirschburger anbietet oder Ulrich Berenbrinker sein Spanferkel.

SOCIAL BOOKMARKS