Westfale mit rheinischer Frohnatur
Bild: Steinecke
Stadtmarketing: Seit dem 1. Juli ist Patrick Losch im Amt. Er will Verl lebenswerter und attraktiver machen.
Bild: Steinecke

Verwirklichen möchte er seine Ideen in einer Stadt mit bodenständigen Menschen. Losch sagt: „Hier zählt der Handschlag.“ Und es zählen die Taten und nicht die schönen Worte. Trotz seines (illustren) Lebenslaufes weiß der neue Marketing-Chef, dass die Ölbachstadt nicht mit der Kölner Großstadt zu vergleichen ist. „Man muss schon gucken, was zu Verl passt. Nur weil ich großes Fernsehen gemacht habe, heißt das nicht, dass ich das Verl überstülpen kann“, erzählt Losch.

Stelle ist für Losch eine „Herausforderung“

Zurück in die Heimat ist er der Familie wegen gekommen. Und er habe eine Stelle mit „Herausforderung“ gesucht. Eigentlich sollte er seine Stelle erst am 1. August antreten. Eigentlich zu spät, um für das Verler Leben noch etwas bewirken zu können. Deshalb habe man sich auf den 1. Juli geeinigt.

Die Zeit hat der passionierte Segler genutzt, um sich in Verl bekannt zu machen und sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Veranstaltungen wie das Früh-Shoppen und Mittwochs in Verl hat er bereits besucht. Auch die Ferienspiele habe er sich angeschaut. Wichtige Besuche, um zu erfahren: Wie tickt Verl überhaupt? Eines habe er aber bereits festgestellt. Nämlich, dass in Verl eine Aufbruchstimmung herrsche.

Einbezug von Nachbarkommunen ist wichtig

Zwar befindet sich Losch erst am Anfang seines Wirkens, doch er ist sich sicher: „Man darf das Licht der Region OWL nicht unter den Scheffel stellen.“ Losch spricht bewusst von Region, da er benachbarte Gemeinden zwar durchaus in Konkurrenz zueinander sieht, aber ohne dem Nachbarn dabei auf die Füße zu treten. Zum Beispiel sei es wichtig, die Verkehrsverbindung nach Gütersloh oder Schloß Holte zu verbessern, statt selber noch ein weiteres Spaß-Hallenbad zu bauen.

Losch ist Ansprechpartner und Ideengeber. Zu seinem Aufgabenbereich gehören unter anderem Wirtschaftsförderung oder Tourismus. Aber auch Kultur, Infrastruktur und Einzelhandel. Es gebe auch ein Verwaltungsmarketing, um so den Bürgern zu vermitteln, welche Möglichkeiten er in Verl habe. „Die Menschen sollen sich mit ihrer Stadt identifizieren“, so Losch.

Erreichbar ist Patrick Losch im Verler Rathaus montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 11 Uhr unter Tel.: 05246/961108.

SOCIAL BOOKMARKS