Wii-Spiele sind Renner in der Bibliothek
Bild: Ackfeld
Nur selten im Regal: Wii-Spiele, die Bibliotheksleiterin Heike Schniedermeier präsentiert, sind gefragt. 1638 Mal sind sie entliehen worden.
Bild: Ackfeld

„Allein 2011 konnten wir 894 Neuanmeldungen verbuchen“, teilte Claudia Thye mit, die die Bibliothek gemeinsam mit Heike Schniedermeier leitet. Insgesamt besuchten im vergangenen Jahr 104 000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Bibliothek Verl oder eine ihrer mehr als 170 Veranstaltungen. Pro Tag wurden durchschnittlich 1256 Medien entliehen.

Darüber hinaus haben die Mitarbeiterinnen mehr als 5200 Auskunftsanfragen bearbeitet, das sind etwa 21 pro Tag. Die Zahl der Besuche auf der Internetseite der Bibliothek hat sich um fast 13 Prozent auf 36 151 erhöht. Für eine gute Nachfrage muss natürlich das Angebot stimmen. Deshalb wurden mehr als 5600 neue Medien angeschafft und pro Monat mehr als 470 Medien in den Bestand eingearbeitet, der sich zum Jahresende auf 48 846 Titel belief. Gleichzeitig hat das Team über 5500 veraltete, verbrauchte und nicht nachgefragte Medien aussortiert. „Die Erneuerungsquote, also der Anteil der neu angeschafften Medien in Bezug zum Bestand, liegt bei 11,6 Prozent“, berichtete Claudia Thye.

Als relativ neues Medium hatten die Wii-Spiele bereits 2010 einen rasanten Start hingelegt. 2011 erzielten die inzwischen 80 angebotenen Spiele rekordver–dächtige 1638 Entleihungen. Kein Wunder, dass sie – trotz kontinuierlichen Ausbaus des Bestands – fast nie im Regal anzutreffen sind. Die Hörbücher erzielten im Vergleich zum Vorjahr eine Aus–leihsteigerung um zirka 18 Prozent, Musik-CDs legten um zirka zwölf Prozent zu.

Die Ausleihe bei den Sachbüchern dagegen ist erneut leicht zurückgegangen. „Ein weit verbreitetes Phänomen“, wie Claudia Thye feststellt. „Die Romane hingegen waren geringfügig stärker nachgefragt.“

Die Teilnehmerzahl bei den Veranstaltungen konnte um 38 Prozent gesteigert werden. Im Rahmen des Projekts „Bildungspartner Schule und Bibliothek“ wurden 37 Klassenführungen mit insgesamt 864 Teilnehmern durchgeführt. An Kindergärten und Schulen wurden 72 Medienboxen verliehen, teils fertige, teils individuell zusammengestellte. Bei den Veranstaltungen für Erwachsene war der Kabarettabend mit Simone Fleck (531 Teilnehmer) besonders gut nachgefragt, dicht gefolgt von der Lesung mit Jan Weiler (300 Teilnehmer).

SOCIAL BOOKMARKS