Zwei Straßen zeitgleich gesperrt
Bild: Steinecke
Die Bleichestraße wird ab Montag saniert.
Bild: Steinecke

Beide Wege dienen sonst gegenseitig als Umleitungsstrecke. Der Kreis Gütersloh erneuert die Bleichestraße auf einer Länge von 3,7 Kilometern. Die Fahrbahn wird saniert. Der Geh- und Radweg ist ebenfalls abgängig und wird auf einer Länge von knapp einem Kilometer komplett neu gebaut, wie es in einer Mitteilung der Behörde heißt. Im Sanierungsabschnitt befinden sich zwei Brücken, die aufgrund starker Schäden ebenfalls vollständig erneuert werden müssen. Dabei handelt es sich um die Brücken über den Dalkebach sowie über den Hasselbach.

Der Baubereich erstreckt sich von der Landesstraße 791 (Bielefelder Straße) bis zur Stadtgrenze. Insgesamt investiert der Kreis Gütersloh nach eigenen Angaben rund 1,1 Millionen Euro. Laut Aussage der bauausführenden Firma Eurovia Teerbau wird die Bauzeit voraussichtlich drei Monate betragen. In dieser Zeit muss die Bleichestraße voll gesperrt werden. Geplant sind mehrere Teilabschnitte, um die Erreichbarkeit der Grundstücke sicherzustellen.

Vom 17. Juli bis zum 17. August soll die Bielefelder Straße zwischen Friedrichsdorf und Verl auf 3,2 Kilometern erneuert werden, wie der Landesbetrieb Straßen NRW auf Anfrage der „Glocke“ mitteilte. Der Fahrradweg und die Fahrbahn bekommen neue Asphaltdecken. Die Baumaßnahme beginnt auf Höhe der Einmündung Dürerweg auf Friedrichsdorfer Gebiet. Geplant ist ein Ausbau – von Friedrichsdorf aus kommendend – bis 200 Meter hinter der Kreuzung Bleichestraße. Gebaut wird in vier Abschnitten. Während die Anwohner bis zur Baustelle fahren dürfen, wird die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Kosten betragen nach Angaben des Landesbetriebs 370 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS