20 Personen haben sich neu infiziert
Foto: dpa
Die Infektionszahlen im Kreis Warendorf sind um 20 Personen gegenüber dem Vortag gestiegen.
Foto: dpa

Der Anstieg ist im Wesentlichen erneut auf nachgemeldete Infektionen vor dem Lockdown zurückzuführen, die erst nach erfolgtem Adressabgleich berücksichtigt werden konnten. Diese Fälle spielen bei der Berechnung der Inzidenzzahl keine Rolle.

Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 12,9

Aktuell zählt der Kreis nun 282 akut Infizierte. Die ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner liegt bei 12,9 und ist damit weiterhin deutlich unter der kritischen Grenze von 50.

Seit März wurden insgesamt 788 (Vortag: 768) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 486 Personen. 20 Menschen im Kreis Warendorf sind bisher in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben.

Aktuelle Fallzahlen aus dem Kreisgebiet

Die aktuellen Fallzahlen der Städte und Gemeinden im Überblick: Ahlen: 105 gemeldete Infektionsfälle, davon 84 Gesundete, 10 Verstorbene, 11 akut Erkrankte; Beckum: 72 Infektionen, davon 29 Gesundete, 1 Verstorbener, 42 akut Erkrankte; Beelen: 21 Infektionen, davon 11 Gesundete, 10 akut Erkrankte; Drensteinfurt: 42 Infektionen, davon 40 Gesundete, 2 Verstorbene; Ennigerloh: 53 Infektionen, davon 25 Gesundete, 28 akut Erkrankte; Everswinkel: 33 Infektionen, davon 33 Gesundete; Oelde: 237 Infektionen, davon 62 Gesundete, 5 Verstorbene, 170 akut Erkrankte; Ostbevern: 11 Infektionen, davon 10 Gesundete, 1 Verstorbener; Sassenberg: 30 Infektionen, davon 22 Gesundete, 8 akut Erkrankte; Sendenhorst: 39 Infektionen, davon 39 Gesundete; Telgte: 42 Infektionen, davon 42 Gesundete; Wadersloh: 36 Infektionen, davon 30 Gesundete, 6 akut Erkrankte; Warendorf: 67 Infektionen, davon 59 Gesundete, 1 Verstorbener, 7 akut Erkrankte.

SOCIAL BOOKMARKS