500 Kerzen leuchten für Menschen in Not
Bild Hübl
Freuen sich auf die Solidaritätsaktion: (v.l.) Hans Schröpfer (Designer), Hewig Kappel (Caritas Stromberg), Marianne Bahr (St. Johannes, Oelde), Horst Möllmann (Caritasverband), Käthe Stricker (St. Johannes, Oelde) und Andreas Clashinrichs (Caritas Stromberg).
Bild Hübl

 „Der Caritasverband im Kreisdekanat Warendorf unterstützt die veranstaltenden Caritas-Konferenzen in den Dekanaten Beckum und Warendorf“, erklärte Horst Möllmann vom Caritasverband. Am Montagabend stellte Hans Schröpfer, der verantwortliche Lichtdesigner für die Aktion, seine Pläne dem Sternenausschuss, in dem sich Vertreter der veranstaltenden Organisationen zusammengefunden haben, vor. Mehr als 500 Topfkerzen will Hans Schröpfer auf dem Burgplatz zu einem großen Bild zusammenfügen.

Caritas-Kreuz

Dort, wo zurzeit noch die Bänke der Burgbühne stehen, soll am 3. November ab 18 Uhr ein mehr als acht Meter großes Caritas-Kreuz mit dem Schriftzug „ubi caritas“ den Platz erhellen. „Ich möchte den Treppenaufgang zur Kirche und die Befestigungsmauern mit einbeziehen“, erläuterte Schröpfer. „Das Ganze in einem maßvollen Rahmen.“ Um seiner Licht-Installation eine besondere Note zu geben, will der Licht-Designer sein Kunstwerk teilweise mit roten Kerzen ergänzen. „Das gibt dem Ganzen einen besonderen Reiz“, ist sich Schröpfer sicher. Im Vorfeld der Aktion findet ab 17 Uhr ein Gottesdienst in der Wallfahrtskirche statt. Ab 18 Uhr soll das leuchtende Kunstwerk den Burgplatz in einem besonderen Licht erstrahlen lassen. Neben der Illumination haben die Veranstalter auch für ein Rahmenprogramm gesorgt. Die Spendenaktion, die Caritas International mit der Aktion „Eine Million Sterne“ verbindet, kommt den Kindern der Diözese Nakura in Kenia zugute, die dort auf der Straße leben müssen.

SOCIAL BOOKMARKS