Ärmel hoch - gemeinsam Zukunft anpacken
Bild: Baumjohann
Mit 65 Jahren immer noch jung geblieben: Der Direktor der Landvolkshochschule, Michael Gennert, erinnerte an die Gründung der Weiterbildungseinrichtung in Freckenhorst.
Bild: Baumjohann

„Sie stecken den Kopf nicht in den Sand, sondern nehmen die Herausforderungen zuversichtlich an“, stellte die Regierungspräsidentin den Hauptkursteilnehmern ein gutes Zeugnis aus. „Sie haben weiteres Rüstzeug erworben, um sich den aktuellen und künftigen Herausforderungen in der ländlichen Lebens- und Arbeitswelt zu stellen.“ Feller verwies in ihrer Festrede auch darauf, dass der internationale Hauptkurs Jahr für Jahr auch Zeichen setze für kulturelle Vielfalt und Solidarität in der Welt. „Die langen Kurse sind ein wohltuender Kontrapunkt zu unserer schnelllebigen Zeit. Sie schaffen Freiraum zum Nachdenken.“ Auf „das Flaggschiff Hauptkurs dürfen Sie stolz sein“, versicherte Feller der LVHS und ermutigte die Hauptkursteilnehmer, Herausforderungen nicht nur in den grünen Berufen, sondern auch in Politik, Gesellschaft und Kirche anzunehmen: „Wir brauchen Sie dort. Gesellschaft und Demokratie können nur gelingen, wenn sie vor Ort, in den Stadtquartieren, Dörfern und Städten gelebt werden.“ Karl Werring, LVHS-Kuratoriumsvorsitzender und Präsident der Landwirtschaftskammer, ermutigte die Absolventen, auch Gesicht zu zeigen für die Landwirtschaft. „Erzählen Sie Stories. Sie haben das Rüstzeug dafür erhalten. Sie haben die Chance, die Landwirtschaft anders darzustellen und Dinge zu zeigen, die andere nicht machen.“ Nicht nur für die Teilnehmer des 121. Hauptkurses, auch für die Landvolkshochschule war es ein besonderer Tag: Vor 65 Jahren war die Weiterbildungseinrichtung gegründet worden. „Wir gehen mit 65 noch lange nicht in Rente, sondern starten richtig durch“, versicherte Direktor Michael Gennert.

SOCIAL BOOKMARKS