Am Tuttenbrocksee läuft alles im Zeitplan
Bild: Krogmeier
Der Rohbau der beiden Hallen am Tuttenbrocksee in Beckum hat bereits klare Formen angenommen. Bereits nach den Sommerferien planen die Investoren die Eröffnung von Eventhalle und Indoor-Spielbereich.
Bild: Krogmeier

Dort entstehen seit dem am 25. August erfolgten Spatenstich eine Eventhalle und ein Indoor-Spielbereich. „Die Arbeiten laufen voll im Zeitplan“, machte Yakup Barutcuoglu, gemeinsam mit Yüksel Yildiz Investor des Projekts, vor Ort im Gespräch mit der „Glocke“ deutlich. Sogar die lange Schlechtwetterphase im Februar habe daran nichts geändert. „Wir mussten fast einen Monat eine Baupause einlegen“, erläuterte Bauleiter Barutcuoglu.

Mit Blick auf das herrliche März-Wetter und die sichtbaren Fortschritte auf der Baustelle ist diese Phase allerdings schon fast vergessen. Schon im November hatte man die großen Beton-Pfeifer aufgestellt. Mittlerweile sind gut 70 Prozent der Außenfassaden mit den vorgesehenen Fertigelementen fertiggestellt. Auf der Indoor-Halle ist das Dach schon komplett dicht, auf der kleineren der beiden Hallen wird das Ende kommender Woche auch der Fall sein. „Unser Ziel ist es, noch im April den Rohbau einschließlich aller noch notwendigen Maurerarbeiten abzuschließen“, stellt Barutcuoglu optimistisch fest.

Hintergrund

In dem zweigeteilten Gebäudekomplex, das für beide Bereiche getrennte Eingangsbereiche ausweist, wird direkt am Beckumer Tuttenbrocksee zum einen ein Indoor-Spielbereich entstehen, der 1685 Quadratmeter an Fläche aufweist und 10,50 Meter hoch ist. Hier entsteht zudem zwischen den beiden Hallenbereichen eine Empore, von der die Eltern einen Blick auf ihre spielenden Kinder im Alter zwischen einem und 14 Jahren werfen können.

Die Eventhalle bietet auf einer Nutzfläche von rund 900 Quadratmetern und einer Höhe von 8,50 Metern 800 Sitzplätze oder 1600 Stehplätze für Feiern aller Art an. Sie erhält zudem eine Terrasse mit Seeblick. Die Eventhalle wird außerdem zum See hin verglast und kann durch die vorgesehenen Leichtbauwände je nach Bedarf in der Größe variiert werden.

Danach geht es an dien Innenausbau, wobei zunächst von der Freckenhorster Firma Beuning die Lüftungsanlage und von der Firma Leppert die Elektronik eingebaut wird. Es folgen die Malerarbeiten und der Einbau der Leichtbauwände in den Hallen.

Eröffnung nach den Ferien

Die Investoren von Eventhalle und Indoor-Spielbereich haben sich ein ambitioniertes Ziel gesteckt: „Wir wollen direkt nach den Sommerferien, also im August oder September, unsere Anlage eröffnen.“ Das macht Yakup Barutcuoglu im Gespräch mit der „Glocke“ vor Ort auf der Großbaustelle deutlich. Dass dies ein realistisches Vorhaben ist, unterstreicht der Investor und Bauleiter mit einem weiteren feststehenden Termin: „Wir haben in der Eventhalle schon für Anfang Oktober die erste große Veranstaltung angenommen.“

Drei Einbrüche

Probleme auf der Baustelle gab’s übrigens zwischenzeitlich durch drei Einbrüche. Unter anderem wurden Kabel abmontiert und Isoliermaterialien vom Dach gestohlen, was zu Verzögerungen der Arbeitsabläufe führte. „Seit die Polizei hier auch nachts verstärkt Streife fährt, ist das zum Glück vorbei“, sagt Barutcuoglu dafür ein Dankeschön an die Ordnungshüter. Auch eine Kameraüberwachung der Großbaustelle beuge gegen weitere ungebetene Gäste vor, führt er aus.

Eventhalle kann unterteilt werden

Auf viele Gäste freuen sich die Investoren und ihr Team hingegen nach der Eröffnung. Der Event-Bereich bietet Platz für Großveranstaltungen aller Art vom Abi-Ball bis zu großen Familienfeiern oder Vereinsfesten. „Je nach der vorgesehenen Personenzahl kann die Eventhalle unterteilt werden“, verweist der Bauleiter auf die Möglichkeiten, die Halle auch für deutlich weniger als 800 Menschen zu nutzen. Die Investoren rechnen übrigens künftig mit rund 100 000 Besuchern pro Jahr in Event- und Indoor-Halle.

SOCIAL BOOKMARKS