Auszubildende für Spitzenleistung geehrt
Bild: Baumjohann
Auszeichnung für die besten Auszubildenden: (v. l.) Alexander Lutterbeck aus Ennigerloh erhielt gestern in Münster den Karl-Holstein-Preis aus den Händen von IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer. Ebenso geehrt wurde Julian Rose.
Bild: Baumjohann

 Während Alexander Lutterbeck seine Ausbildung zum technischen Produktdesigner bei GEA Westfalia Separator in Oelde absolviert hat, erlernte Julian Rose den Beruf des Kaufmanns im Groß- und Außenhandel bei Westrup International in Ostbevern.

 Ihnen und allen anderen Preisträgern gratulierte IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer: „Unsere Wirtschaft braucht Sie dringender denn je.“ Der wirtschaftliche Erfolg der Region hänge sehr von jungen Menschen ab, die sich für eine Karriere mit betrieblicher Aus- und Weiterbildung entscheiden, ist der IHK-Präsident überzeugt. Der Fachkräftemangel sei bereits vielerorts spürbar. „Dabei werden vor allem beruflich qualifizierte Fachkräfte und nicht nur Akademiker gesucht.“

 Angesichts einer Rekordzahl von 2,8 Millionen Studierenden in Deutschland warnte Hüffer in seiner Festansprache davor, weiter an der Nachfrage der Wirtschaft vorbei zu qualifizieren. Leider werde die Wissensgesellschaft viel zu oft nur mit Hochschule und Studium gleichgesetzt, bedauerte Hüffer. „Dabei ist ein Hochschulabschluss keine Garantie für eine erfolgreiche Karriere.“ Bei Meistern, Fachwirten oder Technikern liege die Arbeitslosenquote mit 1,8 Prozent noch unter der Quote von Akademikern (2,5 Prozent). Zahlen, die den IHK-Präsidenten nicht verwundern: „Diese ‚Praxis-Bachelors’ aus der höheren Berufsbildung rangieren auch ganz offiziell und amtlich auf dem gleichen Qualifikationsniveau wie der Hochschulabschluss als Bachelor. Die Absolventen der höhere Berufsbildung haben den Hochschulabsolventen aber schon erhebliche Praxiserfahrung voraus.“ „Ihnen stehen alle Möglichkeiten offen“, versicherte IHK-Präsident Dr. Benedikt Hüffer den Absolventen.

Die 25 ehemaligen Auszubildenden sind die besten der 10 272 Absolventen, die 2017 ihre Berufsausbildung in Unternehmen des Münsterlandes und der Emscher-Lippe-Region erfolgreich abgeschlossen haben. Ebenfalls ausgezeichnet wurden die fünf besten Absolventen einer Weiterbildung. Insgesamt 858 Teilnehmer hatten 2017 an IHK-Fortbildungsprüfungen teilgenommen.

SOCIAL BOOKMARKS