Bevergemeinde bei Sportabzeichen Spitze
Insgesamt 8046 Sportabzeichen wurden 2017 im Kreis Warendorf verliehen. Vertreter der sportlichsten Schulen des Kreises sowie des Gemeindesportverbands Ostbevern wurden   im Beverstadion Ostbevern ausgezeichnet.

 Damit hat statistisch gesehen etwa jeder siebte Einwohner Ostbeverns das Sportabzeichen abgelegt. Für dieses Spitzenergebnis wurden Martha Brandt und Peter Müller, die sich in Ostbevern für die Abnahme des Sportabzeichens verantwortlich zeigen, am Mittwochabend am Beverstadion ausgezeichnet. Sie durften sich für den Gemeindesportverband Ostbevern über ein Preisgeld von 1000 Euro freuen. Zu den Gratulanten gehörten neben den Vertretern des Kreissportbunds Warendorf auch Bürgermeister Wolfgang Annen und LSB-Präsidiumsmitglied Gerd Buller, der in seinem Grußwort das Engagement von Helfern in den Stadt- und Gemeindeverbänden hervorhob, aber vor allem auch den Sportlehrern für ihre Bemühungen dankte. Bürgermeister Annen unterstrich in seinen Worten dabei noch einmal die besondere Bedeutung des Beverbads, denn gerade die Ostbeveraner Schulen finden für die Abnahme der Schwimmdisziplinen vor Ort ideale Voraussetzungen. Darum wundert es auch nicht, dass alle vier Ostbeverner Schulen vordere Plätze in den verschiedenen Kategorien des Sportabzeichen-Rankings einnehmen. Auch sie sowie die weiteren „sportlichsten“ Schulen des Kreises Warendorf wurden im Rahmen der Feierstunde ausgezeichnet. In der Gruppe A – Primarstufe mit 151 bis 250 Schülern – belegte die Franz-von-Assisi-Schule den dritten Platz, den sie sich mit der Sonnenschule aus Beckum teilt. Ebenfalls in der Gruppe A – Primarstufe mit mehr als 250 Schülern – darf sich die Ambrosius-Grundschule Ostbevern über den zweiten Platz freuen. In der Gruppe B – Sekundarstufe I und II mit 501 bis 800 Schülern – war die Beckumer Vinzenz-von-Paul-Schule erfolgreich und belegte den ersten Platz. Die Josef-Annegarn-Schule kam auf den achten Rang. Bei den Schulen über 800 Schülern erreichte das Bischöfliche Gymnasium Johanneum aus Ostbevern den zweiten Platz. Keine weitere Schule im Kreis Warendorf erreichte in dieser Kategorie eine Top-10-Platzierung. Die erfolgreichen Schulen freuten sich je nach erreichter Platzierung über Geldpreise zwischen 300 und 900 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS