Elterntalk läuft 2018 und 2019 weiter
Bild: dpa
Das Projekt Elterntalk ist eine Gesprächsrunde für Mütter und Väter zu Erziehungsfragen rund um die Mediennutzung.
Bild: dpa

 Der Kreis ist weiterhin als ein Standortpartner bei dem Projekt beteiligt. Der Elterntalk ist eine Gesprächsrunde für Mütter und Väter zu Erziehungsfragen rund um die Mediennutzung. Der Kreis Warendorf ist eine der Modellregionen in NRW, in der das Projekt umgesetzt wird. Für NRW ist die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Projektträger.

Eltern treffen sich in privatem Rahmen, um mit geschulten, ehrenamtlichen Moderatoren Fragen zu klären mit wie viel Jahren es beispielsweise sinnvoll ist, dem Kind ein eigenes Smartphone zur Verfügung zu stellen, oder wie viel Fernsehkonsum passend ist oder wie Kinder vor den Gefahren des Internets geschützt werden können.

Ziel ist es dem Jugendamtsbericht zufolge, die Eltern im Erziehungsalltag zu stärken. Dabei spreche das Projekt Erziehungsberechtigte aus allen Bildungsmilieus und mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund an. In Bayern und Niedersachsen laufe das Projekt seit Jahren erfolgreich. Bisher wurden insgesamt zwölf Moderatorinnen im Kreis ausgebildet, die Elterntalks auf Deutsch, Russisch, Polnisch, Tamilisch und Pakistanisch durchführen können. 15 Elterntalks haben 2017 laut Bericht stattgefunden.

Durch die Ansiedlung der Gesprächsrunden im privaten Rahmen würden Zielgruppen erreicht, die sich bei institutionell gebundenen Formen der Elternbildung eher zurückhielten, hieß es. Das Positive sei, dass die Eltern als Experten in eigener Sache gelten. Unter Federführung der Moderatorinnen würden Informationen geboten, ein Rahmen und Strukturen für die Gesprächsrunden gegeben, aber keine fertigen Lösungen. „Es bietet Lern- und Kommunikationsräume für die Entwicklung eigener Einsichten und Handlungsoptionen“, hieß es weiter. Die wertschätzende und respektvolle Haltung gegenüber Eltern und ihrem Alltagswissen über ihre Kinder und deren Lebenswirklichkeit sei dabei grundlegend.

SOCIAL BOOKMARKS