Falsche Zwanzig-Euro-Noten im Umlauf
Bild: Polizei Warendorf
Gefälschte 20-Euro-Scheine sind im Kreis Warendorf im Umlauf.
Bild: Polizei Warendorf

Es handelt sich um Banknoten im Wert von 20 Euro, die in den Umlauf gebracht wurden, heißt es in einer Polizeimeldung. Anhand von vier unterschiedlichen Merkmalen lassen sich die Blüten von der realen Währung unterscheiden.

Textliche Ergänzungen weichen von Original ab

Ein gravierender Unterschied ist die Unterschrift des Präsidenten der Europäischen Zentralbank. Die auf der Vorderseite gedruckte Signatur „M. Draghi“ - unterhalb der Eurofahne -wurden durch den Schriftzug „Movie Money“ ersetzt.

Die Rückseite des gefälschten 20-Euro-Scheins.

Außerdem ist auf der linken Seite in rötlicher Färbung vertikal der Satz „This is not legal it is used for Motion props only“ eingefügt worden. Dieser befindet sich auf beiden Seiten des Scheins. Das Original hingegen besitzt lediglich auf einer Seite einen Schriftzug mit den Abkürzungen der EZB in zehn Sprachen. Ersetzt wurde außerdem der kyrillische Schriftzug „Euro“ mit den Buchstaben „PR“, einem Omega-Zeichen und einem „P“.

Weitergabe stellt Straftat dar

Die Polizei fordert dazu auf, erhaltene Scheine genau zu prüfen. Wer im Besitz eines solchen Scheins ist, sollte dies umgehend polizeilich melden. Die Weitergabe stellt eine Straftat dar.

SOCIAL BOOKMARKS