Fitness hält alternde Belegschaft jung
Bild: A. Edelkötter
Laufen für die Gesundheit: (v. l.) Helmut Jürgenschellert (Stadt Oelde), Raimund Klaßen (Lauftreff Oelde), Egon Jürgenschellert (LV Oelde), Frank Papesch, Michael Faust (beide AOK).
Bild: A. Edelkötter

 „Darauf sollten, darauf müssen die Unternehmen reagieren“, betont der Diplom-Sportwissenschaftler. Es gehe darum, das Gesundheitsbewusstsein der eigenen Belegschaft zu fördern und Angebote zur Gesundheitsprävention zu schaffen. Der AOK-Firmenlauf am 14. September sei dafür eine ideale Einsteiger-Veranstaltung. Der demografische Wandel ist auch an der Belegschaft der Kreisverwaltung ablesbar. In den vergangenen zehn Jahren ist der Altersdurchschnitt um 2,1 Jahre auf 44 Jahre angestiegen. Die Behörde hat auf die alarmierenden Daten längst reagiert und bietet unterschiedliche Betriebssportgruppen an. Zudem gibt es hausinterne Angebote, die die Beschäftigten nach Dienstschluss in Anspruch nehmen können. Zuletzt stand Yoga auf dem Programm. Resonanz positiv.

„Benutze deinen Grips“

25 Verwaltungsangestellte ab 50 Jahre haben vor einiger Zeit in einer altersgerechten Fortbildung „Benutze deinen Grips – oder du bist ihn los“ ihr Gedächtnis trainiert. Auch für 2013 ist ein solches Angebot geplant. Zudem gibt es immer wieder Sonderaktionen, zum Beispiel zum Thema Rückengesundheit. Eine Fitnesstrainerin stellt in diesem Zusammenhang Übungen für Bewegungspausen am Arbeitsplatz praktisch vor und gibt Tipps. In Planung ist auch ein Angebot zur mobilen Massage. Und eine Veranstaltung zum Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“. Hier soll ganz speziell auch auf die Problematik „Pflege von Angehörigen“ eingegangen werden. „Wichtig gerade bei einer älter werdenden Arbeitnehmerschaft sind auch flexible Arbeitszeiten“, findet Thomas Fromme, Mitarbeiter in der Presseabteilung der Kreisverwaltung.

SOCIAL BOOKMARKS