Für Bürger rund um die Uhr im Einsatz
Wünschten sich am Sonntag gegenseitig an harmonisches Fest: (v. l.) Michael Vögeding, Manuela Kalthoff, Frank Sölken, Heinz-Jürgen Gottmann, Michael Grotegut, Heinrich Otte, Franz-Josef Inkmann, Christoph Ingenohl, Petra Schreier, Martin Entrup, Dr. Olaf Gericke und Guido Sellenriek.

Bei seinen Weihnachtsbesuchen dankte er den Mitarbeitern der Rettungsleitstelle und der Polizei  dafür, dass sie an jedem Tag 24 Stunden lang Dienst tun.

„Egal, ob andere feiern: Wir passen auf“, gab Dr. Olaf Gericke als Leiter der Kreispolizeibehörde das Motto (nicht nur) für die Weihnachtsfeiertage vor: „Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr sind bereit.“

Nach seiner Wahrnehmung sei 2017 ein etwas ruhigeres Jahr gewesen, zog Gericke an Heiligabend ein vorläufiges Fazit. Dennoch sei es wichtig, in der Gefahrenabwehr wachsam zu bleiben, und die Bedrohungslage bleibe höher als noch vor einigen Jahren. „Wir gehen aber davon aus, dass das bei uns im Kreis nicht vergleichbar ist mit anderen Landstrichen oder Großstädten“, ist der Landrat überzeugt.

Für den Kreisfeuerwehrverband dankte Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann den Leitstellen-Mitarbeitern für die Einsatzunterstützung im nahezu abgelaufenen Jahr und wünschte genauso wie die übrigen Besucher der Wache ruhige Dienste und ein frohes Weihnachtsfest. Um die Arbeitszeit an den Weihnachtstagen ein wenig zu versüßen, hatten Landrat Dr. Olaf Gericke und Kreisbrandmeister Heinz-Jürgen Gottmann beim Besuch der Rettungsleitstelle im Warendorfer Kreishaus einige Leckereien im Gepäck.

SOCIAL BOOKMARKS