Grundschüler einig: Die Milch macht´s
Auf Tuchfühlung mit Milchproduzenten begaben sich am Freitagvormittag die Grundschüler aus Alverskirchen. Die Mädchen und Jungen versuchten sich in der Stallarbeit und verkosteten Erdbeermilch.

In Deutschland – als größtem Milchproduzenten der EU – erzeugen rund 4,2 Millionen Milchkühe auf 89 000 Milchviehbetrieben 30 Millionen Tonnen Milch – 13 000 dieser Milchkühe stehen übrigens im Kreis Warendorf.

Praktischer Unterricht

Und einigen von ihnen haben gestern 25 Schüler „bei der Arbeit“ zugesehen: Zum „Internationalen Tag der Milch“ hatte der Landwirtschaftliche Ortsverband Alverskirchen die Schüler mit Klassenlehrerin Stefanie Zühlke auf den Hof von Josef (kl. Bild) und Elke Rüping eingeladen. Dort wurden die Ärmel hochgekrempelt, gemolken, Futterrationen abgewogen. Die Theorie gab es gleich dazu: So informierten die Landwirte Josef und Maria Rüping, Ortsverbandsvorsitzender Christoph Gerd-Holling sowie die Ortslandwirte Josef Starp und Clemens Winkelkötter die Kinder an den einzelnen Stationen über Tierhaltung, Futterbedarf, Milchproduktion und Kälberaufzucht. Insgesamt 200 Stück Rindvieh hat Josef Rüping auf seinem Betrieb, davon 65 Milchkühe. Diese haben ganztägig freien Zugang zum Melkroboter – ein besonderes Schauspiel für die kleinen Besucher. Um aber die alte Melktechnik noch selber kennenzulernen, durften die Kinder im alten Melkstand selbst Hand anlegen und eine Kuh melken. Nach einem äußerst erlebnisreichen und informativen Vormittag vermittelte Silvia Leivermann vom Ortsverband anhand abgewogener Rationen sehr anschaulich, welche wichtigen Bestandteile die Milch zu einem so hochwertigen Lebensmittel machen. Danach gab es dann die wohlverdiente Stärkung für alle.

Leckere Erfrischung

Gemeinsam mit Landfrau Birgit Tertilt hatte Silvia Leivermann ein üppiges Büffett mit Milchprodukten aller Art – dank großzügiger Spenden von Landwirt Leopold Große Kintrup und dem Deutschen Milchkontor in Everswinkel. Übrigens: 160 Kilo Milcherzeugnisse verzehren die Bürger in Deutschland pro Kopf im Jahr – als Milch, Käse, Joghurt oder Quark. Den Alverskirchener Grundschülern schmeckte die selbst gemachte Erdbeermilch allerdings am besten.

SOCIAL BOOKMARKS