Heimische Badeseen sind „ausgezeichnet“
In diesem Jahr ist beim Besuch des Feldmarksees aufgrund der Corona-Pandemie auf den Abstand zu achten. Über das Wasser kann sich das Virus jedoch nicht ausbreiten.

Insgesamt sind in NRW 108 Badestellen an 83 ausgewiesenen EU-Badegewässer unter die Lupe genommen worden, wie das Umweltministerium und das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen am Mittwoch mitteilten. Nach aktuellen Daten weisen 104 Badestellen eine „ausgezeichnete“ und drei Badestellen eine „gute“ Wasserqualität auf.

Zu viele Kanadagänse in Lünen

Lediglich der Horstmarer See in Lünen (Kreis Unna) erhielt eine „ausreichende“ Bewertung. Ein erhöhter Bestand an Kanadagänsen beeinflusse dort die Gewässerqualität, hieß zur Begründung.

Das Prädikat „ausgezeichnet“ erhielten alle Badegewässer in den heimischen Kreisen Gütersloh (Waldbad Steinhagen) und Warendorf (Feldmarksee Sassenberg, Tuttenbrocksee Beckum) sowie die im benachbarten Kreis Soest (Möhnesee (mehrere Badestellen), Alberssee Lippstadt).

Keine Sorge wegen Übertragung von Coronavirus

Die routinemäßige Überwachung der Badestellen stellt laut Mitteilung sicher, dass das Baden in den ausgewiesenen EU-Badegewässern nur bei hygienisch einwandfreien Bedingungen erlaubt ist. In diesem Zusammenhang besteht nach derzeitigem Kenntnisstand und nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zudem kein Anlass zur Sorge, dass Covid-19 (SARS CoV-2) über den Wasserweg übertragen wird. Auch nach Auskunft des Umweltbundesamtes sind nach aktuellem Kenntnisstand in Badegewässern keine relevanten Konzentrationen an SARS-CoV-2 zu erwarten, die zu einer Infektion führen können.

Hinweise zu Badeseen im Internet

„Wenn es um die Wasserqualität geht, steht dem Badevergnügen in allen 83 Badegewässern Nordrhein-Westfalens nichts entgegen, vom Aasee bis zum Zieselsmaar. Aber die Freude währt nur dann, wenn alle umsichtig sind und die Hygiene- und Abstandsregeln konsequent einhalten“, mahnt Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) zur Vorsorge.

Wer einen Badeausflug plane, solle sich vorab über die Bewertungen und Öffnungen des Badegewässers informieren. Hier treffen die Kommunen individuelle Regelungen. Aktuelle Bewertungen und Informationen können unter www.badegewaesser.nrw.de eingesehen werden.

SOCIAL BOOKMARKS