Kalender-Aktion erbringt 21.000 Euro
Bid: Knöpker
Mit der Übergabe der Spenden haben der Inner-Wheel Club Ahlen-Münsterland, der Lions-Club Beckum-Ahlen und der Rotary-Club Ahlen ihre Adventskalender-Aktion „Hilfe von rechts und links der Werse“ abgeschlossen.
Bid: Knöpker

„Wir haben zwar viel Arbeit damit gehabt, aber der Erfolg gibt uns Mut zum Weitermachen“, betonte Lambert Quante gestern bei der Übergabe der Spenden. Auch die sechste Auflage der Kalender-Aktion „Hilfe von rechts und links der Werse“ habe sich gut entwickelt. Das Geld solle jetzt dorthin fließen, wo es dringend benötigt werde, erklärte das Lions-Mitglied und Koordinator. „Es war bedrückend zu sehen, wo überall der Schuh drückt, wir waren aber auch beeindruckt, mit welchem ehrenamtlichen Engagement Hilfe geleistet wird“, schilderte er seine Erfahrungen. Die Unterstützung, versprach er, werde auch durch eine siebte Auflage der Aktion fortgeführt. In diesem Jahr erhalten folgende Organisationen Geldbeträge: der Kinderschutzbund im Kreis Warendorf für das Kinder- und Jugendtelefon, die Telefonseelsorge Hamm-Ahlen, das Mutter-Kind Appartementhaus in Ahlen, das Kinderheim St. Klara in Beckum, das „Lummerland“ in Ennigerloh, der „Babykorb“ in Sendenhorst, die Kinderklinik am St.-Franziskus-Hospital in Ahlen, die Ennigerloher Tafel, der Verein „Für-ein-ander“ in Beckum, die Ketteler-Schule in Beckum, das heilpädagogische Kinderheim auf dem Hof Surmann in Ahlen und die Drogenprävention an den Schulen im Kreis Warendorf. Ein besonderer Dank galt den Sponsoren, die mit attraktiven Preisen die Kalender-Aktion unterstützt hatten.

SOCIAL BOOKMARKS