Kreisprinzentreffen in virtuellem Format
Archivfoto: Studio Kaup
Ein Käfig voller Narren: So ging es zu im Kolpinghaus am 17. Februar 2020, wenige Tage, bevor die Corona-Pandemie den Kreis erreichte. Zehn Tollitäten und der jeweilige Anhang trafen sich auf Einladung der "Glocke" im Kolpinghaus Warendorf zum traditionellen Kreisprinzentreffen. Am Montagabend wäre es zur Neuauflage gekommen - aus bekannten Gründen war es nicht möglich. Daher hat "Die Glocke" auf ihrer Homepage ein Video veröffentlicht, das an das Treffen vor einem Jahr erinnert und Hoffnung auf die nächste Session machen soll.
Archivfoto: Studio Kaup

 „Die Glocke“ hat aus Anlass des ausgefallenen Kreisprinzentreffens ein Video produziert, das ab sofort über unsere Homepage im Internet abrufbar ist. Wir haben alle zehn Prinzen beziehungsweise Prinzenpaare, die 2020 auf Einladung der „Glocke“ und mit Unterstützung von Radio WAF, Pott‘s-Bier und der Sparkasse Münsterland Ost am Montag vor Rosenmontag in der Kreisstadt zu Gast waren, um Grußworte gebeten. Sie wenden sich an das närrische Volk im Kreis und vertrösten auf die Session 2021 / 22.

Ergänzt um kleine Filmsequenzen aus 2020 und ein paar Schnappschüsse von „Glocke“-Fotografin Monika Kaup-Büscher ist dadurch ein Video entstanden, das Erinnerungen weckt. Als „Sitzungspräsident“ steigt der Leiter der „Glocke“-Lokalredaktion Warendorf, Peter Wild, in die Bütt.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.