LVHS zeigt sich lebendig und vielfältig
Bild: Baumjohann
Gutes aus der Region: Nicht nur Bowle servierten die Landfrauen (v. l.) Agnes Boes und Doris Scheimann. Sie informierten auch über die Aktivitäten ihres Verbandes. Die Landfrauen nutzten, wie auch viele andere Kooperationspartner, das Fest, um sich vorzustellen.                  
Bild: Baumjohann

Das Menschenkicker-Turnier war nur eine der Attraktionen des Tags der offenen Tür, zu dem die Landvolkshochschule „Schorlemer Alst“ am Sonntag anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens eingeladen hatte. „Die LVHS wird 60 Jahre jung. Unsere Lebendigkeit und Vielfalt wollen wir heute mit dem Tag der offenen Tür demonstrieren“, so hatte LVHS-Direktor Michael Gennert die Gäste begrüßt. Den Auftakt machte ein Gottesdienst unter freiem Himmel, den Pfarrer Bernd Hante als Rektor der Hauskapelle zelebrierte und den Elisabeth Levening-Erkens zusammen mit den Besuchern mit meditativen Tanzbewegungen mitgestaltet hatte. Auf dem Außengelände präsentierten sich zahlreiche Kooperationspartner des Bildungshauses. Die Landfrauen und die katholischen Seniorengemeinschaft waren ebenso dabei wie die freiwilligen sozialen Dienste im Bistum Münster. „Schön, dass so viele Partner unseres Hauses die Möglichkeit zur Präsentation nutzen“, freute sich Gennert. Engagiert waren die Malteser-Jugend, die das Stockbrotbacken organisiert hatte, und die Mindful gGmbH, die Schnupperklettern im Niedrigseilgarten anbot. Sie alle litten wie die Angebote im Außenbereich, das Menschenkickerturnier und die Sambagruppe „Girassol“, unter dem Regen. Damit hatten die Angebote im Inneren des Bildungshauses nicht zu kämpfen. Bei geführten Rundgängen waren Blicke hinter die Kulissen möglich, zahlreiche Dozenten erläuterten ihre Arbeit, und die mittlerweile seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft der LVHS mit der germanistischen Hochschule Perm wurde mit einer Ausstellung gewürdigt.

KLJB Wadersloh gewinnt

Beim Menschenkicker-Turnier konnte sich derweil in der Nachspielzeit die Mannschaft der KLJB Wadersloh gegen das Team vom Jugendzentrum Mindful aus Warendorf den Sieg und das Preisgeld in Höhe von 300 Euro sichern, das Sparkassen-Filialleiter Andreas Wienker überreichte. 200 Euro gingen an die Zweitplatzierten. Platz drei und einen WM-Fußball errang die Mannschaft der Gruppenleiterrunde der Pfarrgemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus Freckenhorst-Hoetmar. Grund zur Freude hatten auch die Gewinner der drei Ballonfahrten, die die Vereinigte Volksbank gestiftet hatte.

SOCIAL BOOKMARKS