Mit Nostalgiezug ins Ruhrgebiet dampfen
Der historische Dampfzug der „Eisenbahntradition Lengerich“ hält am Samstag, 19. September, auch in Ostbevern, Münster, Rinkerode und Drensteinfurt.

Die Geschichte des „Ruhrpott“ hat sich in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend gewandelt. Aus dem einst von der Schwerindustrie und Bergbau geprägten Region hat sich eine erstaunlich grüne Metropole entwickelt, die ihre Wurzeln nun in zahlreiche Museen und Begegnungsstätten umgebaut hat. Gleich zwei sehr interessante, nicht nur deutschlandweit bekannte Ziele stehen auf dem Programm der Sonderfahrt: Das zum Welterbe erhobene Ensemble der einst riesigen Zeche Zollverein in Essen kann im Rahmen einer Stadtrundfahrt mit Führung über das Zechengelände erkundet werden. Wer jedoch noch mehr Eisenbahnatmosphäre schnuppern möchte, der ist beim Museumsfest in Deutschlands größtem Eisenbahnmuseum in Bochum bestens aufgehoben. Dort sind mehrere aktive Dampflokomotiven im Betrieb zu bestaunen und auch eine Mitfahrt auf dem Dampflokführerstand ist möglich. In Essen beziehungsweise Bochum sind fünf Stunden Aufenthalt vorgesehen. Der historische Zug kommt aus Osnabrück und hält in Lengerich gegen 8.35 Uhr, in Ostbevern gegen 8.55 Uhr, am Hauptbahnhof Münster um 9.25 Uhr, Rinkerode wird gegen 9.45 Uhr erreicht und Drensteinfurt gegen 9.55 Uhr, bevor es Richtung Hamm weitergeht. Zuglokomotive wird die ehemals „preußische T 18“ mit der Nummer 78 468 aus dem Baujahr 1924 sein. Diese interessante Maschine wartet mit rund 100 Tonnen Gewicht und 1100 PS auf und begeistert nicht nur Eisenbahnfans. Der Zug besteht aus Waggons der Vorkriegszeit und bietet neben den Polstersitzen der 1. und 2. Klasse auch die klassischen Holzbänke der 3. Klasse, auf denen es sich erstaunlich gut reisen lässt. Unterwegs ist im Speisewagen für das leibliche Wohl gesorgt, während der Zug durch die sich abwechselnden Landschaften in Richtung Ruhrgebiet fährt. Gegen 18 Uhr ist die Rückfahrt, am frühen Abend erreicht der Zug wieder die Einstiegsbahnhöfe. Ausführliche Informationen und Fahrkartenbestellungen telefonisch unter 02041 / 3484668 oder unter www.nostalgiezugreisen.de

SOCIAL BOOKMARKS