Räuber gesucht: 1500 Euro Belohnung ausgesetzt
Bild: Polizei
Diesem Mann werden mehrere bewaffnete Raubüberfalle auf Tankstellen im Kreis Warendorf, Hamm und Unna zur Last gelegt.
Bild: Polizei

Der Mann steht außerdem unter dem dringendem Tatverdacht, weitere gleichartige Raubüberfälle in Hamm, Unna, Beckum und Oelde begangen zu haben. In diesem Fall geht die Polizei von einem Serienverbrecher aus, von dem ein Bild aus einer Überwachungskamera (s. Bild) existiert.

Überfälle schon seit Mai

Weitere Tatorte: Am Samstag, 19. Mai, um 21.30 Uhr, wurde eine Tankstelle an der Neubeckumer Straße in Beckum Ziel eines Überfalls. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte ein Mann die Herausgabe des Geldes. Ebenfalls an der Neubeckumer Straße wurde am Samstag, 16. Juni, gegen 21.35 Uhr, eine Tankstelle beraubt. Dort bedrohte ein Mann die Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Einnahmen. Bei einem Überfall am Freitag, 12. Oktober, um 14.24 Uhr auf eine Tankstelle am Berliner Ring in Oelde bedrohte der Räuber die Mitarbeiter mit einem Messer und nahm ebenfalls die Tageseinnahmen mit.

Für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung dieser bewaffneten Raubüberfälle hat die Staatsanwaltschaft Dortmund eine Belohnung in Höhe von 1500 Euro ausgesetzt. Diese gilt für Hinweise, die zur Ermittlung oder Ergreifung des bislang noch flüchtigen Mannes führen und für die Herbeischaffung entsprechender Beweismittel.

Die Polizei in Hamm bitte um Hinweise unter 02381/9160.

SOCIAL BOOKMARKS