Schwerer Unfall auf der B64 bei Vohren
Bild: Darhoven
Schwere Verletzungen hat der Fahrer dieses VW-Golf am Dienstag bei einem Unfall auf der B64 bei Vohren erlitten.
Bild: Darhoven

Der Bielefelder war nach Polizeiangaben mit seinem Lkw auf der Beelener Straße (B64) in Fahrtrichtung Warendorf unterwegs, als aus bislang ungeklärter Ursache an der Kreuzung im Ortsteil Vohren das Anhaltesignal übersieht. Weil zur gleichen Zeit ein 47-jähriger Mann mit seinem schwarzen Golf, der auf der K18 aus Richtung Sassenberg kommend unterwegs war, an der Kreuzung bei Grün nach links in Richtung Beelen abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Golf nach rechts gegen eine Ampel geschleudert, wodurch nicht nur das Lichtzeichengehäuse aus der Haltung gerissen, sondern auch der Mast umgeknickt wurde. Bei dem Unfall wurde der Pkw-Fahrer schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Warendorf eingeliefert. Der Lkw-Fahrer, der einen Schock erlitt, verweigerte eine Mitfahrt.

Einsatzkräfte des Löschzugs Vohren der Feuerwehr Warendorf kümmerten sich um die Sicherung der beschädigten Ampelanlage und beseitigten auslaufende Betriebsstoffe. Der Verkehr wurde einseitig von Einsatzkräften der Polizei Warendorf an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der total beschädigte Golf musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 15.000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS