Singen im Chor ist nie langweilig
Bild: Voss-Loermann
Für 50-jährige Tätigkeit als Chorleiter wurde Kreischorleiter Heinz Lohnherr von Klaus Springenberg vom Landeschorverband (r.) und Rüdiger Lafeld, Vorsitzender des Sängerkreises, Emsland geehrt.
Bild: Voss-Loermann

Bei dieser Veranstaltung galt es, viele Menschen zu ehren, die mit ihrem Chorgesang seit Jahrzehnten sich und andere erfreuen. Und so konnte der Vorsitzende des Sängerkreises Emsland, Rüdiger Lafeld, an diesem Vormittag zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Besonders freue er sich über die Teilnehmer aus der Politik, die dadurch eine Anerkennung für die Sänger und ihr gesellschaftliches Engagement zum Ausdruck brächten, so Lafeld. Der Stellvertretende Landrat Franz-Josef Buschkamp übermittelte in seinem Grußwort die besten Wünsche von Landrat Dr. Olaf Gericke. Für ihn, so Buschkamp, sei dieser Termin einer der schönsten im Jahr, denn immerhin gebe es im Kreis Warendorf nahezu 2000 Chorsänger, die mit ihrem Hobby auch Treue und Zusammenhalt zelebrierten.

 „Wer singt, fühlt sich wie im Himmel“

 „Wer singt, fühlt sich wie im Himmel“, mit diesen Worten dankte Buschkamp den Sängern für ihr kulturelles Engagement. Gern gekommen zu dem Ereignis war auch das Präsidiumsmitglied des Chorverbands, Klaus Springenberg, der die anschließenden Ehrungen teilweise persönlich vornahm. Aber auch Franz-Josef Börste, Zweiter Vorsitzender des Sängerkreises Emsland und Vorsitzender des Männergesangvereins Concordia Ahlen, bedankte sich anlässlich der von ihm durchgeführten Ehrung der Jubilare, die seit 40 und 50 Jahren im Chor singen, für die rege Teilnahme an der Veranstaltung. „Eines ist das Singen im Chor ganz sicher nicht: langweilig“, wusste Börste aus eigener Erfahrung zu berichten. Was aber wäre eine Sängerehrung ohne Gesang? Mit den Westfälischen Nachtigallen, von denen zwei ebenfalls geehrt wurden, bot die ausrichtende Stadt Ahlen ihre schönsten Mädchenstimmen mit einem Liederpotpourri auf. Und für überaus gute Stimmung sorgte zum späteren Zeitpunkt das erst vor einem Jahr gegründete Vocalensemble „Unerhört“ aus Verl. Die vier Damen und vier Herren begeisterten mit humorvollen Liedern, die sie unterhaltsam darboten.

SOCIAL BOOKMARKS