Talkrunde mit NRW-Schulministerin
Über die Zukunft der Schule wird am Montag, 12. März, ab 19.30 Uhr in der Olympiahalle in Ennigerloh diskutiert. Zu Gast in der Talkrunde „halb acht“ ist auch NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann. 

„Politik macht Schule“ ist die öffentliche Talkrunde überschrieben, zu der „Die Glocke“ und Radio WAF am Montag, 12. März, ab 19.30 Uhr alle bildungspolitisch Interessierten in die Olympiahalle in Ennigerloh einladen. Dort wird sich unter anderem NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann den Fragen von Experten und Publikum stellen.

Fachleute aus Politik, Schulalltag und Wirtschaft

In mehreren kurzen Gesprächsblöcken sollen sich Fachleute aus Politik, Schulalltag und Wirtschaft zu Wort melden, um die kommende Entwicklung und die sich daraus ergebenden Konsequenzen zu skizzieren. Gefragt wird auch nach der Konkurrenzsituation der Kommunen untereinander, nach der möglichen Ausrichtung von Schule in 20 Jahren, nach den Anforderungen, die Wirtschaft an Heranwachsende stellt und nicht zuletzt, wie Schule das alles leisten kann. Auf dem Podium diskutieren der CDU-Landtagsabgeordnete Berni Recker, die Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann (Beckum), Jochen Walter (Warendorf), Berthold Lülf (Ennigerloh) und Josef Uphoff (Sassenberg). Mit in der Runde sind auch der Demografie-Experte der Bertelsmann Stiftung, Carsten Große Stratmann, und Lorenz Bohle (Bohle Maschinen Ennigerloh). Die Praktiker aus der Schule sind Stephanus Stritzke (Geschwister-Scholl-Hauptschule-Ahlen), Alois Brinkkötter (Fritz-Winter-Gesamtschule Ahlen) und Dr. Norbert Westerhoff (Albertus-Magnus-Gymnasium Beckum). Das Publikum ist ausdrücklich dazu aufgefordert, sich einzumischen und Fragen an die Fachleute und Politiker zu stellen. Der Eintritt zu dieser Talk-Veranstaltung in der Olympiahalle in Ennigerloh ist frei.

SOCIAL BOOKMARKS