WartsApp: Weihnachten kommt digital
Alexander Scherner, Pastoralassistent in Telgte, Ulrich Hagemann (Warendorf), Johannes Lohre (Sassenberg-Füchtorf) und Christian Winnemöller (Telgte, v. l.) haben den ersten digitalen Adventskalender initiiert. 

 „WartsApp“ heißt die Aktion, die ein Team der Jugendseelsorgekonferenz im Dekanat Warendorf erstmals für Smartphone-Nutzer mit dem Nachrichtendienst WhatsApp anbietet. „Wir möchten den Teilnehmern in der oft stressigen Adventszeit täglich zu einer festen Uhrzeit am Morgen einen kleinen Gedankenanstoß mit auf den Weg geben“, erklärt Johannes Lohre, Pastoralreferent in Sassenberg und Füchtorf.

Die Aktion sei ausdrücklich nicht auf eine Altersgruppe beschränkt. „Wir wollen eine breite Zielgruppe ansprechen und freuen uns über Jugendliche ebenso wie über Senioren“, kündigt Lohre an.

Das Mitmachen sei einfach, sagt Ulrich Hagemann, Pastoralreferent in Warendorf. Wer sich anmelden möchte, schickt per WhatsApp an eine der drei Handynummern (Sassenberg: 0175/1129792; Telgte: 0151/18538098; Warendorf: 0174/2794256) das Wort „Start“. Wer aus keiner der drei Pfarreien stammt, kann sich eine der Nummer aussuchen.

Auch nach dem Start am 1. Dezember ist eine Anmeldung noch möglich. Die Daten, sichert Winnemöller zu, werden ausschließlich für die Dauer der Aktion gespeichert und anschließend gelöscht. Verschickt werden die Kurzmitteilungen vom 1. bis zum 24. Dezember.

Christian Winnemöller, Pastoralreferent in Telgte, und seine Kollegen haben den Kanal bewusst gewählt: Laut einer Studie prüfen junge Menschen bis zu 100 Mal täglich ihr Handy auf Nachrichten. „Warum soll nicht einmal ein kurzer, spiritueller Impuls dabei sein?“, fragt er. „Die neuen Medien eröffnen Möglichkeiten, um Menschen außerhalb des Kirchengebäudes zu erreichen.“

SOCIAL BOOKMARKS