Weihnachtsshow mal amerikanisch
Fetzig, lustig, amerikanisch: Statt eines Musicals wird diesmal von dem Ensemble der Kreismusikschule eine Weihnachtsshow in der Stadthalle Ahlen auf die Bühne gebracht. Die Auftritte sind am 17. und 18. Dezember.

Und zwar nicht irgendeine, sondern eine mit amerikanischem Flair. „Das ist wirklich etwas ganz Besonderes“, freut sich Chorleiterin Veronika te Reh. „Und wer uns kennt, der weiß, dass wir so bleiben, wie wir sind. Der Spaß und die Freude stehen im Vordergrund.“ 160 bis 200 Kinder und Jugendliche werden die große Weihnachtsshow in der Stadthalle Ahlen mitgestalten und begleitet werden sie von einer Big Band. „Es muss aber niemand Angst haben, dass das zu laut wird“, beruhigt Dr. Wolfgang König. „Die Big Band setzen wir in einen Orchestergraben.“

17. und 18. Dezember

 Am Samstag, 17. Dezember, und Sonntag, 18. Dezember, wird die Weihnachtsshow insgesamt dreimal aufgeführt. Julia Thielbeer und Julia Warnecke, das bewährte Team aus der Notti-Night, nimmt das Publikum an die Hand und führt es durchs Programm. Es wird sehr weihnachtlich zugehen und sehr witzig. Denn das ist der Grund, warum sie auf amerikanische Elemente zurückgreifen. Im Gegensatz zur heimischen, eher beschaulichen Weihnachtszeit wird in Amerika viel gelacht, laut gesungen und fetzig musiziert. Und genau so soll es auch auf der Bühne der Stadthalle zugehen. Bei der Auswahl der Lieder setzen König und te Reh auf Klassiker: „Jingle Bells“, „White Christmas“, „Randolph“ und das „Ave Maria“ sind ebenso dabei wie „Eine Muh – eine Mäh“ und „Mele Kalikimaka“. Letzteres ist ein hawaianisches Weihnachtslied, das die jungen Sänger im Original vortragen werden. Für das Lied „Eine Muh – eine Mäh“ hat sich Dr. König das Arrangement von der WDR-Big Band neu schreiben lassen. Vorgetragen wird zu 50 Prozent auf deutsch. Mal eine Strophe, mal ein ganzes Lied. „Und natürlich singen wir auch auf hawaianisch“, so König. Damit das Publikum mit eingebunden wird, muss jeder ein Glöckchen mitbringen. Aufgeführt wird die Show am 17. Dezember ab 16 Uhr und am 18. Dezember, ab 11 und 16 Uhr in der Stadthalle Ahlen. Der Eintritt kostet 13 Euro, ermäßigt acht Euro. Karten können beim „Glocke“-Ticketservice unter Telefon 02522 / 73300 vorbestellt werden.

SOCIAL BOOKMARKS