300 Anmeldungen für Schul-Tanz-Tage
Bild: Junker
Die Weichen für die 14. Schul-Tanz-Tage an der Fritz-Winter-Gesamtschule sind gut gestellt. An zwei Tagen stellen rund 300 Schüler ihr tänzerisches Können unter Beweis.
Bild: Junker

Bereits zum 14. Mal werden die Schul-Tanz-Tage durchgeführt. Das Motto der Veranstaltung lautet „Holidays“. Am Dienstag, 15. Mai, werden die Schüler der weiterführenden Schulen ihr Können unter Beweis stellen. Am Tag danach treten die Kleinen der Grundschulen an.

Die Veranstaltungen finden nicht als Wettbewerbe statt. Der olympische Gedanke zählt. „Die Tänzer sollen hier die Möglichkeit erhalten, sich einem größeren Publikum zu präsentieren“, erklärte die Leiterin der Tanz-AG der Gesamtschule, Anke Gutsche. Die bisherigen Veranstaltungen seien stets sein Erfolg gewesen und daran solle 2012 angeknüpft werden, so Gutsche. „Es macht einfach Spaß, wenn man sieht, mit wie viel Elan und Power die Schüler an die ganze Sache herangehen“, freut sich der Moderator der Veranstaltung, Mike Atig.

Neben den Auftritten können sich die Schüler in drei Workshops weiterbilden. Die Tanzschule Gueth aus Hamm, die Kölner Choreographin Yvonne Laudon sowie die Tanzschule Ingrid aus Warendorf werden die Tänzer in „Hip-Hop Old Style – Back to the roots“, „Zumba meets Hip-Hop“ und „Shuffle and Hip-Hop“ schulen. Außerdem wird es ein buntes Showprogramm geben. Mit dabei werden die Dance4Fans-Contest-Gruppe der Tanzschule Ingrid „Unlimited“ sowie die Hip-Hop-Contest-Crew „Body Control“ aus Beckum und eine Showgruppe der Tanzschule Gueth sein. 1994 wurden die ersten Tanztage veranstaltet.

„Wir haben beobachtet, dass schon in den Grundschulen viel getanzt wurde, und die Schüler schon in jungem Alter förmlich danach gelechzt haben, vor Publikum aufzutreten“, sagte Manfred Kehr, Mitarbeiter der Kulturabteilung. Unterstützt wird die Aktion von der Kulturabteilung, Mercedes Ostendorf, Heitkamm Dachbau, Gosda Bau und der Sparkasse Münsterland Ost. „Wenn junge Menschen mit so viel Engagement an die Sache heran gehen, unterstützen wir sie gerne“, sagte Astrid Eckel, Filialleiterin der Sparkassen-Hauptstelle.

SOCIAL BOOKMARKS