Action-Markt ist noch nicht vom Tisch
Bild: Jotzeit
Nach wie vor offen ist eine Ansiedlung der niederländischen Discounter-Kette Action in Ahlen. Das Bild zeigt die Filiale in Lemmer in Holland.
Bild: Jotzeit

„Wir bedauern, dass wir nicht die Möglichkeit bekommen, ein Action-Geschäft an einem Standort zu eröffnen, der unseren Kriterien entspricht“, hieß es zunächst in einer ersten Stellungnahme von Action-Pressesprecherin Ellen Harms-de Wit. „Leider sehen wir anhand unserer Kriterien an keiner anderen Lage in Ahlen einen Standort, der für unser Konzept geeignet ist.“ Daher nehme Action von einer Niederlassung in der Wersestadt Abstand.

Lange hat diese Position offenbar nicht gehalten. Merschhaus berichtete von mehreren Gesprächen mit der Action-Geschäftsleitung, zuletzt am Montag. „Es ist uns von kompetenter Stelle in der Action-Firmenleitung versichert worden, dass das Unternehmen weiterhin Interesse hat, über Perspektiven einer Ansiedlung am hiesigen Standort mit der Stadt Ahlen zu sprechen“, so Merschhaus. Harms-de Wit bestätigte dies am Montag auf „AT“-Anfrage.

Laut Merschhaus gilt nach wie vor, dass gemeinsam nach Alternativen zum Zeppelincarrée Ausschau gehalten wird. Welche Standorte in Betracht kommen, wollte er nicht kommentieren.

SOCIAL BOOKMARKS