Aufklärer gewähren Blick hinter Kulissen
Bei einer Führung durch die Westfalenkaserne in Ahlen wurde den Jugendlichen unter anderem das Aufklärungssystem Luna vorgestellt.

Dieser erste Truppenbesuch bei den Ahlener Aufklärern wurde in Kooperation mit dem Karriereberatungsbüro Münster organisiert. Rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene nutzten die Gelegenheit, um sich die Westfalenkaserne anzuschauen und an unterschiedlichen Stationen das Leistungsvermögen der Heeresaufklärungstruppe kennenzulernen.

Das Aufklärungsbataillon 7 präsentierte dabei die vielfältigen Aufgaben eines modernen Aufklärungsverbandes des Heeres. So stellte die zweite Kompanie ihre Fähigkeiten im Bereich der fahrzeuggebundenen Spähaufklärung sowie wie ihre Subsysteme Aladin und Bosa vor. Der leichte Spähzug der dritten Kompanie brachte den Besuchern ihre Aufträge im Rahmen der Aufklärung näher, präsentierte dabei seine Ausrüstung und umfangreiche Ausstattung. Die Gäste erfuhren dabei auch, wie schwer die persönliche Ausrüstung der Soldaten ist.

Darüber hinaus zeigte eine weitere Gruppe des leichten Spähzuges, wie die Hindernisbahn der Westfalenkaserne am schnellsten und geschicktesten überwunden werden kann. „Körperliche Fitness und Robustheit sind eine wichtige Voraussetzung für den Soldatenberuf“, betont Oberleutnant Carsten Völkel, Personaloffizier des Aufklärungsbataillons 7. Die technische Aufklärungskompanie des Bataillons präsentierte den Besuchern das unbemannte Aufklärungssystem Luna (Luftgestützte Unbemannte Nahaufklärungs-Ausstattung). Nahezu sechs Stunden kann das Fluggerät per Video Livebilder der Umgebung an die Bodenkontrollstation senden. Dabei überwindet die Luna Entfernungen bis zu 100 Kilometern und verschafft so der eigenen Truppe einen wichtigen Informationsvorsprung.

Die jungen Leute seien vom Besuchsprogramm bei den Aufklärern begeistert gewesen, heißt es in einer Mitteilung. „Hier wurde ein hoch interessantes Bild vom Soldatenberuf gezeigt. Das hat uns gefallen“, sei die einhellige Meinung der Besuchergruppe gewesen.

Am Donnerstag, 4. Mai, wird das Aufklärungsbataillon 7 gemeinsam mit dem Karriereberatungsbüro Münster erneut einen Informationstag anbieten, um jungen Menschen das Berufsbild eines Soldaten der Heeresaufklärungstruppe in der Westfalenkaserne näherzubringen.

SOCIAL BOOKMARKS