Balanceakte in luftigen Höhen
Bild: Fechner
Die junge Chinesin Wang Lin faszinierte das Publikum beim Circus Probst in Ahlen durch ihre Geschmeidigkeit: Sie jonglierte mit fünf Kronleuchter gleichzeitig.
Bild: Fechner

Tiere, Clowns und Artisten stellten unter Beweis, dass der traditionelle Zirkus seine Anziehungskraft noch nicht verloren hat.

Im gut gefüllten großen Zirkuszelt verfolgten die Zuschauer herzerfrischende Comedy, außergewöhnliche Tierdressuren und akrobatische Balanceakte am Boden und in luftiger Höhe. Einen der Höhepunkte im Reigen der Tierdressuren erlebten die Besucher beim Auftritt von Tierlehrer und „Cowboy“ Marcel Krämer, der seine gewaltigen Bisons durch die Manege schickte. Kinder in der ersten Sitzreihe hatten sogar Gelegenheit, diesen respekteinflößenden Tieren ganz nahe zu kommen. Sie durften den Bisons Leckereien aus ihrer fressen lassen.

Nach der Pause präsentierte Tom Dieck seine temporeiche Raubtierdressur mit Tigern, Löwen und Ligern (Kreuzung zwischen Löwe und Tiger). Aber auch die akrobatischen Leistungen der Artisten belohnten die Ahlener Zuschauer immer wieder mit großem Beifall.

Weitere Vorstellungen sind am Samstag, 9. April, ab 16 und 19.30 Uhr und am Sonntag, 10. April, ab 11 und 16 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS