Beim letzten Mal waren‘s knapp 400
 Es gibt bei „Ahlen putz(t)munter“ immer etwas zu tun – für jeden Teilnehmer.
Es gibt bei „Ahlen putz(t)munter“ immer etwas zu tun – für jeden Teilnehmer.
Es gibt bei „Ahlen putz(t)munter“ immer etwas zu tun – für jeden Teilnehmer.

Mehr als 35 Gruppen und Einzelteilnehmer aus dem ganzen Stadtgebiet (bislang etwa 350 angemeldete Teilnehmer) starten mit der Abfallsammlung im Rahmen der Aktion „Ahlen putz(t)munter“ am Samstag, 14. März, um 9 Uhr in den verschiedenen Revieren.

Im Anschluss erwartet alle Helfenden auf dem künftigen Baubetriebs- und Wertstoffhof am Ostberg ein zünftiges Mittagessen in zwei Varianten: „klassisch“ und fleischlos. Ein Info-stand des Bündnisses „Plastikfrei in Ahlen“ präsentiert sich mit Teilen der Ausstellung „Planet Plastic“. Beteiligt sind daran das Klima- und Mobilitätsmanagement der Stadt Ahlen, die Verbraucherzentrale Ahlen und der Weltladen Ahlen. Zudem stellen die Ahlener Umweltbetriebe ein neues Konzept vor, wie sie künftig noch besser für Sauberkeit im öffentlichen Bereich sorgen werden.

Das letztjährige Saubermachen unterstützten knapp 400 Menschen. Wer sich kurzentschlossen an der Aktion in einer Woche beteiligen möchte, kann sich noch bis spätestens Donnerstag, 12. März, anmelden. Um Anmeldungen bitten die Umweltbetriebe per Mail anputztmunter@stadt.ahlen.de. Hierbei die Anzahl der Teilnehmer, das gewünschte Reinigungsgebiet sowie einen Ansprechpartner mit Telefonnummer oder E-Mail-Adresse benennen.

SOCIAL BOOKMARKS