Bergfest in der Ahlener Mammutstadt
Bild: Aulbur
Eine Woche voller Abenteuer und Abwechslung lagen am Freitag hinter den Teilnehmern des städtischen Ferienspiels „Mammutstadt“ in Ahlen.
Bild: Aulbur

Die Tänzer führten ihre eigene Choreographie zu „How Far I’ll Go“ aus dem Disney-Film Vaiana auf. Die Personal-Trainer bewiesen, wie gut sie mit Boxhandschuhen umgehen können.

Moderatoren führen souverän durch das Programm

Tänzerisch präsentierten auch die Bühnenassistentinnen ihre Unterhaltungskünste mit einer Choreographie, die sie mit Tobias Winopall entwickelt hatten. Der Mammutstadt-Moderator führte mit Betreuerin Miriam Hermes souverän durch das Programm, auf dem auch ein Sing-Wettkampf zwischen den Stadtteilen der Mammutstadt stand.

Der Kniff dabei: Mit einem Korken zwischen den Zähnen mussten die Betreuer ihren Schützlingen möglichst verständlich Lieder vorsingen, die es zu erraten galt. In der darauffolgenden Mammutschau berichtete Hermes über die neuesten Ereignisse in der Mammutstadt.

Bürgermeister und Kabinett stellen sich vor

Ein besonderes Augenmerk legte sie auf den frischgebackenen Bürgermeister und sein Kabinett, die sich ebenfalls zu Wort meldeten. So verkündete Mammutstadt-Chef Lennart Köper direkt seine ersten Schritte in Sachen Klimaschutz mit der Einführung von Umweltrettern, die die Stadtteilarbeiter künftig zur Verfügung stellen sollen.

Mehr im „AT“ vom 22. Juli 2019.

SOCIAL BOOKMARKS