Bewegung für Kinder lohnt sich
Bild: Fechner
Für die Teilnahme am Projekt „Kindergarten in Bewegung“ wurde der Kindergarten St. Marien in Ahlen mit Schnuppergutscheinen für Sportvereine belohnt.
Bild: Fechner

Barbara Fischer, stellvertretende Leiterin des Kindergartens, begrüßte außer dem Landrat Bürgermeister Dr. Alexander Berger, Susanne Große-Berkhoff vom Sportjugendvorstand des Kreissportbundes (KSB) Warendorf, Dr. Anna Arizzi-Rusche, Kinder- und Jugendärztin des Kreises, Übungsleiterin Heike Laumeier, Paul Kowarsik, Vorsitzender der Ahlener Ortsgruppe der Deutschen-Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG), Sabine Lillmanntoens, DLRG-Bezirksvorsitzende sowie Hildegard Freisfeld, Verbundleiterin des Dekanats.

Bürgermeister Dr. Berger sprach von einem „sehr sinnvollen Projekt, das allen Beteiligten und auch den Sportvereinen nutzen kann“. Landrat Dr. Gericke wies darauf hin, dass man die Kinder nicht früh genug für die Bewegung begeistern könne und sie anschließend zum Sport führen solle. „Bei der Hälfte der teilnehmenden Kinder haben wir eine erhebliche Verbesserung der Motorik und eine Gewichtsreduzierung festgestellt“, zog der Landrat ein Fazit aus den bisherigen Analysen des Kreisgesundheitsamtes.

An „Kindergarten in Bewegung“ haben seit 2007 bereits 346 Jungen und Mädchen aus dem gesamten Kreis teilgenommen. In Kooperation mit dem KSB und dem Jugendgesundheitsdienst des Kreises besucht eine ausgebildete Übungsleiterin einmal pro Woche die Kindergärten, um die Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren spielend zu bewegen. Um sich nach einem Jahr weiterhin in Bewegung zu halten, können Eltern ihre Kinder mit dem Schnuppergutschein sechs Monate lang kostenlos in einen Sportverein schicken.

Die beiden DLRG-Vertreter machten den Eltern gleich ein Angebot zum Schwimmunterricht. „Wir richten für die Projektkinder in den Sommerferien einen eigenen Anfängerschwimmkursus ein“, versprach Paul Kowarsik, DLRG-Ortsverbandsvorsitzender. Einem weiteren Training von Koordinationsfähigkeit, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer steht damit nichts im Wege.

SOCIAL BOOKMARKS